Erstmals EEG-Messungen im Lkw - Actros-Fahrer reagieren schneller: Zum ersten Mal wurde die Aufzeichnung von Gehirnströmen mithilfe des EEGs (Elektroenzephalografie) bei Lkw-Fahrern in Fahrsituationen gemessen. Dafür setzt der Fahrer eine mit Sensoren bestückte EEG-Kappe auf, die genau registriert, wann das Gehirn ein übers Ohr gesendetes akustisches Signal wahrnimmt. Am Steuer des Actros bleibt die Wahrnehmungszeit sowohl auf schwieriger Strecke (Bau¬stelle, Passfahrt) wie auch auf einfach zu befahrenden Autobahnabschnitten nahezu unverändert. Im LP 1620 zeigt das EEG ein völlig andere Fahrer-Reaktion: Die Reizverarbeitung dauert bis zu 400 Millisekunden länger.

D196666
  • Ablagenummer
    10C500_003
  • Bildunterschrift
    Erstmals EEG-Messungen im Lkw - Actros-Fahrer reagieren schneller: Zum ersten Mal wurde die Aufzeichnung von Gehirnströmen mithilfe des EEGs (Elektroenzephalografie) bei Lkw-Fahrern in Fahrsituationen gemessen. Dafür setzt der Fahrer eine mit Sensoren bestückte EEG-Kappe auf, die genau registriert, wann das Gehirn ein übers Ohr gesendetes akustisches Signal wahrnimmt. Am Steuer des Actros bleibt die Wahrnehmungszeit sowohl auf schwieriger Strecke (Bau¬stelle, Passfahrt) wie auch auf einfach zu befahrenden Autobahnabschnitten nahezu unverändert. Im LP 1620 zeigt das EEG ein völlig andere Fahrer-Reaktion: Die Reizverarbeitung dauert bis zu 400 Millisekunden länger.
  • Themen
  • Veröffentlichungsdatum
    27.04.2010
Lade...