Neuer Unimog und neuer Arocs auf der Agritechnica in Hannover: Mehr Effizienz in Landwirtschaft und Logistik

Neuer Unimog und neuer Arocs auf der Agritechnica in Hannover: Mehr Effizienz in Landwirtschaft und Logistik
12.
November 2013
Hannover
  • Erstmals Euro VI-Motoren in der Landwirtschaft: Kompromisslose Umweltfreundlichkeit
  • Modernste BlueEfficiency Power Motorengeneration mit Vierzylindern und Sechszylindern zwischen 115 kW (156 PS) und 220 kW (299 PS)
  • Neues Unimog-Programm vom U 216 bis zum U 530
  • Neuer Mercedes-Benz Arocs für den Agrareinsatz
Zur Agritechnica, der Leitmesse für Technik rund um die Landwirt­schaft, kommen vom 10. bis 16. November mehr als 400 000 interessierte Fach­besucher in die Messehallen von Hannover. Hier dreht sich alles um die Vielfalt der Landtechnik, um landwirtschaftliche Betriebsmittel und Management für Pflanzenanbau. Und mittendrin präsentiert Mercedes-Benz Special Trucks seinen neuen Unimog, den ersten Geräteträger, der die europäische Abgasnorm Euro VI für Lkw erfüllt. Außerdem wird ein spezieller Agrar-Lkw auf Basis des neuen Mercedes-Benz Arocs gezeigt.
Bis zu drei Prozent weniger Kraftstoff
Die Motoren der im Frühjahr dieses Jahres vorgestellten Unimog Geräteträger sind BlueEfficiency Power-Aggregate, drei Vier- und zwei Sechszylinder im Leistungs­bereich von 115 kW (156 PS) bis 220 kW (299 PS). Die hochmodernen Triebwerke kombinieren niedrigeren Kraftstoffverbrauch – die Einsparung beträgt bis zu drei Prozent - mit höchster Abgasreinheit und erreichen, dass der Unimog trotz des hohen konstruktiven Aufwands zur Einhaltung von Euro VI insgesamt effizienter und sparsamer unterwegs ist.
Das ist von besonderer Bedeutung angesichts permanent steigender Transport­leistungen in der Landwirtschaft. So transportieren Agrarbetriebe in Deutsch­land jährlich 500 Millionen Tonnen Güter über immer größere Entfernungen. Die Anforderung, diese Transporte mit hohen Ladevolumina und schnell durch­zuführen, erfüllen gerade Branchenlösungen von Mercedes-Benz Special Trucks zielgerichtet und konsequent.
Auch der neue Mercedes-Benz Arocs in Agrarausführung erfüllt diese Trans­portanforderungen in der Landwirtschaft. Der Arocs 2042AS mit 310 kW (421 PS) eignet sich als Sattelzugmaschine mit Allradantrieb bestens, um große Transport­volumina mit hoher Geschwindigkeit möglichst effizient ans Ziel zu bringen. Auch der neue Antriebsstrang des Arocs setzt Zeichen: Die Motorleistung wird serien­mäßig von automatisierten Mercedes PowerShift 3-Getrieben übertragen.
Freisichtkabine in modernem Design
Auf den ersten Blick erkennt man den neuen Unimog – das Programm umfasst insgesamt acht Modelle vom Unimog U 216 bis zum Unimog U 530 - an seiner Freisichtkabine. Der Kurzhauber hat die Scheibenwischer jetzt über der Wind­schutzscheibe angeordnet, in den neuen Stoßfängern sind Bi-Halogenschein­werfer mit Tagfahrlicht integriert. Die sehr gute Sicht auf die Fahrbahn und die Geräte ist zusätzlich verbessert durch das Frontkamera-Monitorsystem, welches auch den Geräteanbau nochmals vereinfacht. Innen trumpft der Unimog mit seinem neuen Multifunktionslenkrad, verstellbarer Lenksäule und optimierten Bedienelementen auf. Der Unimog bietet ein Höchstmaß an Kom­fort und Sicherheit.
Synergie von Hydrostat und Schaltgetriebe
Eine echte Weltneuheit ist der synergetische Fahrantrieb des Unimog. Die Synergie von Hydrostat und mechanischem Schaltgetriebe ermöglicht den fliegenden Wechsel während der Fahrt, präzise auf den Einsatz im Geräte­betrieb und auf reinen Transportstrecken abgestimmt. Bisher war beim Wech­sel der Systeme ein kurzer Stopp nötig. Außerdem steht jetzt eine neue Arbeitshydraulik für den Geräteantrieb zur Verfügung. Sie arbeitet noch prä­ziser und ganz ohne ruckartige Bewegungen bei einer um 30 Prozent gestei­gerten hydraulischen Leistung. Die auf Wunsch lieferbare neue Leistungs­hydraulik VarioPower als besonders leistungsstarke Alternative zur Arbeits­hydraulik erspart jetzt Zapfwellen-Pumpen und Separatmotoren in den Auf­bauten.
Die Exponate
In Hannover gezeigt wird ein neuer Unimog U 423 in Agrarausstattung. Diese ist geprägt durch die spezielle Pritsche, die Agrarbereifung, die neu konzipie­rte mechanische Heckzapfwelle sowie Front- und Heckkraftheber. Die Kombi­nation ist zugeschnitten sowohl auf den Transport wie auf Feldarbeiten. Der Unimog U 423 hat 170 kW (231 PS) und ein Wendegetriebe mit acht Vorwärts- und sechs Rückwärtsgängen. Permanenter Allradantrieb und die für ihn typ­ischen Portalachsen mit Schraubenfedern geben ihm von jeher eine hohe Eign­ung für die Fahrt im Gelände.
Ein weiterer Unimog auf dem Ausstellungsstand zählt zur bewährten Aus­führung des U 500. Er ist mit Kommunalgeräten ausgerüstet und konzipiert für Lohnunternehmen und Dienstleister, die außerhalb der landwirtschaft­lichen Kernzeiten für Straßenbauverwaltungen und Kommunen Aufgaben im Sommer- und Winterdienst übernehmen.
Der Mercedes-Benz Arocs in Agrarausführung ist ein nach Kundenanforder­ungen speziell umgebautes Fahrzeug für die Agrologistik. Die Sattelzugma­schine Arocs 2042AS – sie hat 310 kW (421 PS) – hat Allradantrieb und ist mit einem Motornebenabtrieb für Hydraulikanschlüsse versehen.

Ansprechpartner

  • Head of Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses
  • Tel: +49 711 17-53058

Medien

Zurück
Der Mercedes-Benz Arocs in Agrarausführung ist ein nach Kundenanforderungen speziell umgebautes Fahrzeug für die Agrologistik. Die Sattelzugmaschine Arocs 2042AS – sie hat 310 kW (421 PS) – hat Allradantrieb und ist mit einem Motornebenabtrieb für Hydraulikanschlüsse versehen.
13C1169_06
Der Mercedes-Benz Arocs in Agrarausführung ist ein nach Kundenanforderungen speziell umgebautes Fahrzeug für die Agrologistik. Die Sattelzugmaschine Arocs 2042AS – sie hat 310 kW (421 PS) – hat Allradantrieb und ist mit einem Motornebenabtrieb für Hydraulikanschlüsse versehen.
13C1169_12
In Hannover wird auf der Agritechnica ein neuer Unimog U 423 in Agrarausstattung gezeigt. Diese ist geprägt durch die spezielle Pritsche, die Agrarbereifung, die neu konzipierte mechanische Heckzapfwelle sowie Front- und Heckkraftheber. Die Kombination ist zugeschnitten sowohl auf den Transport wie auf Feldarbeiten.
13C1173_06
In Hannover wird auf der Agritechnica ein neuer Unimog U 423 in Agrarausstattung gezeigt. Diese ist geprägt durch die spezielle Pritsche, die Agrarbereifung, die neu konzipierte mechanische Heckzapfwelle sowie Front- und Heckkraftheber. Die Kombination ist zugeschnitten sowohl auf den Transport wie auf Feldarbeiten.
13C1173_15
Lade...