Mercedes-Benz als Wegbereiter der saubersten Diesel-Personenwagen: Mercedes-Benz stellt zukunftsweisendes BLUETEC-Verfahren allen Autoherstellern zur Verfügung

Stuttgart, 30.08.2007
Die von Mercedes-Benz gestartete BLUETEC-Initiative für den saubersten Dieselantrieb der Welt ist auf Kurs. Mit dem E 300 BLUETEC wird die Stuttgarter Automobilmarke die zukunftsweisende Abgasreinigung ab Dezember 2007 erstmals in Europa anbieten. Als derzeit einzige Technologie ermöglicht BLUETEC die sehr strengen Abgasvorschriften der Zukunft zu erfüllen. Wie bisher alle wesentlichen Erfindungen der Fahrzeugtechnik stellt Mercedes-Benz auch das innovative BLUETEC-Verfahren anderen Automobilherstellern zur Verfügung.
„Wir wollen den Ottomotor so effizient wie den Dieselantrieb und den Diesel so sauber wie den Benziner machen“ , sagt Dr. Thomas Weber, Vorstandsmitglied der DaimlerChrysler AG für Forschung und Entwicklung. „Beim Diesel ist BLUETEC die mit Abstand beste Technologie, um diese Ziele zu erreichen.“
BLUETEC ist ein modulares Abgasreinigungssystem, das Mercedes-Benz in zwei Versionen entwickelt hat. Eines der Verfahren ergänzt die bereits heute serienmäßige Kombination von Oxidationskatalysator und Partikelfilter durch einen speziellen NOx-Speicherkatalysator zur Verringerung der Stickoxidemissionen. Diese Technik hat Mercedes-Benz im E 320 BLUETEC verwirklicht, der seit Oktober 2006 in den USA auf dem Markt ist. Er wurde von internationalen Automobiljournalisten zum „2007 World Green Car“ gewählt.
Die zweite, noch wirkungsvollere BLUETEC-Version, die je nach Fahrzeugkonzept und Marktsituation zum Einsatz kommt, basiert auf der Einspritzung von „AdBlue“ in den vorgereinigten Abgasstrom. Diese wässrige Harnstofflösung bewirkt, dass die Stickoxide in einem nachgeschalteten SCR-Katalysator (Selective Catalytic Reduction) zu unschädlichem Stickstoff reduziert werden.
Auf Grundlage dieser Technologie wird Mercedes-Benz künftig die saubersten Diesel-Personenwagen der Welt anbieten. Die unter BLUETEC stehenden Technologien - insbesondere die Stickoxidreduzierung mit „AdBlue“ und SCR-Katalysator - ist das bisher einzige Verfahren, das die für 2015 geplante EU-Abgasnorm EURO 6 und die amerikanische BIN 5-Vorschrift im Visier hat.
Mit der Erfindung des BLUETEC-Verfahrens und seiner Entwicklung bis zur Serienreife im neuen E 300 BLUETEC unterstreicht Mercedes-Benz seine Rolle als weltweiter Technologieführer. Seit Jahrzehnten gehen wegweisende Innovationen der Autotechnik erstmals bei Mercedes-Benz in Serie. Ebenso wie Airbag, Gurtstraffer, Bremsassistent oder Elektronisches Stabilitäts-Programm ESP® stellt die Stuttgarter Automobilmarke auch das BLUETEC-Verfahren anderen Automobilherstellern zur Verfügung, um auf diese Weise eine rasche Verbreitung dieser für eine nachhaltige Mobilität wichtigen Technologie zu erreichen.

Medien

Zurück
  • D267955
    1315551_PI_BLUETEC_d.pdf
    1315551_PI_BLUETEC_d.pdf
Lade...