Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde gibt Einblicke in technische Berufsausbildung

Ludwigsfelde, 14.04.2011
  • 30 junge Frauen erkunden beim Girls’ Day die Arbeitswelt im Transporterwerk
  • Informationen über Ausbildung und Praktika im gewerblich-technischen Bereich
  • Bertram Caspari, Personalleiter Werk Ludwigsfelde: „Die Anmeldezahlen und das große Interesse zeigen uns wieder, wie wichtig der Girls’ Day ist.“
Ludwigsfelde – „Spannende Berufe hautnah erleben“ heißt das Motto des diesjährigen Girls’ Day. Heute, am 14. April, lädt auch das Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde wieder zum Zukunftstag, Girls’ Day, ein. Die Plätze waren schon nach kurzer Zeit ausgebucht. 30 junge Frauen haben die Möglichkeit, sich Einblicke in verschiedene technische Berufe zu verschaffen und ihr technisches Geschick unter Beweis zu stellen.
Bertram Caspari, Personalleiter Werk Ludwigsfelde: „Die Anmeldezahlen und das große Interesse zeigen uns wieder, wie wichtig der Girls’ Day ist. Wir möchten die Schülerinnen von den abwechslungsreichen und spannenden Tätigkeiten in unserem Werk begeistern.“
Während der Veranstaltung werden die Schülerinnen von Auszubildenden und Mitarbeiterinnen betreut. In kleine Gruppen eingeteilt können die jungen Frauen dann ihr technisches Geschick ausprobieren: An einem Mercedes-Benz-Fahrzeug lernen sie, wie ein Radwechsel funktioniert und sehen, wie mit Diagnoseinstrumenten die Steuerungstechnik eines Fahrzeuges geprüft wird. In der Industriemechanik können sie ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und aus Draht einen Mercedes-Benz Sprinter Modell formen. An einem Industrieroboter erfahren die Schülerinnen, wie man dieses High-Tech-Gerät programmiert. In der Steuerungstechnik wird eine einfache pneumatische Schaltung aufgebaut und in der Lackiertechnik lernen sie den Beruf eines Verfahrensmechanikers kennen und dürfen sich an der Farbgebung eines Fahrerhausmodells versuchen.
Nach dem praktischen Teil können die Mädchen ihr erworbenes Wissen in einem Quiz über das Mercedes-Benz Transporterwerk unter Beweis stellen und tolle Preise gewinnen. Abschluss ist eine eine Führung durch die Ludwigsfelder Werkhallen. „Dieser Tag gibt jungen Frauen die Chance, Einblicke in die Berufswelt zu bekommen“, sagt Personalleiter Caspari. „Damit wollen wir die Schülerinnnen für eine technische Berufsausbildung oder einen ingenieurwissenschaftlichen Studiengang begeistern. Denn die Berufschancen in diesem Feld sind besser je.“
Das Werk Ludwigsfelde bietet zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten und hat aktuell knapp 150 Auszubildende. Junge Menschen können zwischen drei technischen Ausbildungsberufen wählen: Kfz-MechatronikerIn, VerfahrensmechanikerIn für Beschichtungstechnik und IndustriemechanikerIn. Als kaufmännischer Ausbildungsberuf wird der Industriekaufmann/frau angeboten. Wer an einem technischen Studium interessiert ist, kann ein Duales Hochschulstudium in der Fachrichtung Maschinenbau mit dem Abschluss „Bachelor of Engineering“ absolvieren. Besonders vorzuheben ist, dass das Werk im Jahr 2010 alle ,Auslerner’ nach Ende der Ausbildung in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen hat.
Die Daimler AG hat am bundesweiten Girls’ Day insgesamt über 600 Schülerinnen an die deutschen Standorte eingeladen: In Berlin, Bremen, Düsseldorf, Gaggenau, Germersheim, Hamburg, Kassel, Ludwigsfelde, Mannheim, Rastatt und Sindelfingen öffnen die Ausbildungsbereiche die Türen mit einem abwechslungsreichen Programm.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • D276342
    2005289_PI_Girlsday_Ludwigsfelde_2011_04_14_final.doc
    2005289_PI_Girlsday_Ludwigsfelde_2011_04_14_final.doc
Lade...