Mercedes-Benz Vito E-CELL: Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland

Mercedes-Benz Vito E-CELL: Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland
16.
November 2012
Helsinki/Stuttgart
  • Helsinki startet in die Elektromobilität
  • Lösung für den innerstädtischen, umweltfreundlichen Lieferverkehr
  • Alltagstauglicher Transporter mit modernem, elektrischem Antriebskonzept
  • 130 Kilometer Fahrstrecke mit 900 Kilogramm Zuladung
Helsinki/Stuttgart - Der erste elektromotorisch angetriebene Transporter eines Automobilherstellers ab Werk, der Mercedes-Benz Vito E-CELL, beweist künftig auch in Finnland seine Alltagstauglichkeit. Derzeit ist der Elektro-Transporter bereits erfolgreich in deutschen und spanischen Ballungsräumen im Einsatz. Mit zwölf Fahrzeugen startet Helsinki in den lokal emissionsfreien, innerstädtischen Lieferverkehr.
Außer den Energieversorgern Fortum Oy und Helsinki Energy Oy aus der Hauptstadt, haben des Weiteren die Kuopio Energy, Mäntsälä Electrics Oy, Pori Energy Oy und die Turku Energy Oy den Vito E-CELL nun im Einsatz. Auch die Stadtverwaltung Kuopio, das Bauunternehmen Lemminkäinen Oy, die Nutzfahrzeug-Vermietung Veho Charter Way und das Unternehmen für Software-Logistik Itella Logistics Oy sind zukünftig rein elektrisch unterwegs.
Doch mit den umweltfreundlichen Mercedes-Benz Modellen, die vor allem in der finnischen Metropole Helsinki ihre Dienste verrichten sollen, sind mehrere Ziele angepeilt.
Neben dem Erkunden der praktischen Einsatzmöglichkeiten im Verteilerverkehr wird zusätzlich für die Nutzung von Elektrofahrzeugen geworben. Deshalb sind die Fahrzeuge mit Beschriftungen versehen wie „Sauberes Autofahren“ oder „ Unterwegs in eine bessere Welt“.
Darüber hinaus wird von der Aalto University in Helsinki praxisbegleitend untersucht, welche Ladestationen an welchen Standorten sich empfehlen. Was es von baulicher Seite zu beachten gilt. Welche Strommengen pro Ladeeinrichtung benötigt werden und wie die Stromversorgung sicherzustellen ist. Und welche Auswirkungen winterliche Bedingungen auf die Batteriekapazität haben.
Maßgeblich für die Entscheidung zugunsten des Mercedes-Benz Vito E-CELL war die seit 2010 bewährte Kombination eines klassischen Transporters mit denen eines modernen, elektrischen Antriebskonzepts. Im Detail wurden positiv bewertet: die moderne Antriebstechnik, die leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie sowie die überdurchschnittlichen Leistungsdaten hinsichtlich Fahrwerte und Ladevolumen.
Der Elektromotor des Vito E-CELL verfügt über eine Leistung von 60 kW und ein Drehmoment von 280 Nm. Die belastbare Lithium-Ionen-Batterie, ihre Gesamtkapazität beläuft sich auf 36 kWh, befindet sich geschützt unter dem Ladeboden. Der uneingeschränkt nutzbare Laderaum erlaubt eine Zuladung von zirka 900 Kilogramm. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 89 km/h begrenzt, davon profitiert die Reichweite, sie liegt bei 130 Kilometer. Für den täglichen Einsatz reicht das bestens, denn die durchschnittliche Transporter-Tagesstrecke beläuft sich auf 50 bis 80 Kilometer.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • 12A1094
    Mercedes-Benz Vito E-CELL: Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland
Lade...