Mercedes-AMG Customer Racing holt Sieg und Podestplatz beim Saisonauftakt des ADAC GT Masters

24.04.2022
Oschersleben

Den drei Mercedes-AMG Customer Racing Teams gelang auf dem anspruchsvollen Kurs in der Motorsport Arena Oschersleben ein erfolgreicher Auftakt in die ADAC GT Masters-Saison 2022. Im Sonntagsrennen belohnten sich Jules Gounon (FRA) und Fabian Schiller (GER) vom neu formierten Drago Racing Team ZvO für ihre beeindruckende Performance mit dem verdienten Gesamtsieg. Am Vortag hatte das Duo im Mercedes-AMG GT3 #4 noch Rang 14 belegt. Das MANN-FILTER Team LANDGRAF mit dem GT3 #48 um Jonathan Aberdein (RSA) und Raffaele Marciello (SUI) verbesserte sich nach Platz vier am Samstag ebenfalls um eine Position und bescherte Mercedes-AMG Customer Racing damit bereits im zweiten Rennen des Jahres einen überragenden Doppelpodiumserfolg.

  • Erfolgreicher ADAC GT Masters-Auftakt in Oschersleben für Mercedes-AMG Customer Racing
  • Rennen 1: MANN-FILTER Team LANDGRAF #48 schließt Samstagslauf als Vierter ab
  • Rennen 2: Drago Racing Team ZvO #4 sichert sich im zweiten Rennen den Gesamtsieg

Im Qualifying am Sonntagvormittag legten Jules Gounon vom Drago Racing Team ZvO (#4) und Raffaele Marciello vom MANN-FILTER Team LANDGRAF (#48) den Grundstein für ein erfolgreiches Auftaktwochenende. Das 20-minütige Zeittraining in der Motorsport Arena Oschersleben, wo zwei Wochen zuvor bereits die offiziellen ADAC GT Masters-Testtage absolviert wurden, beendeten die beiden erfahrenen Mercedes-AMG Performance-Piloten auf den Plätzen zwei und drei. Von diesen vielversprechenden Ausgangspositionen nahmen sie später auch das zweite Saisonrennen in Angriff.

Gounon gewinnt den Start und übernimmt die Führung im Sonntagsrennen

In das einstündige Sprintrennen am Nachmittag gelang dem Drago Racing Team ZvO dann ein optimaler Start: Jules Gounon setzte sich in Kurve zwei neben den Polesetter und eroberte auf der folgenden Geraden die Führung. Raffaele Marciello, der im Jahr zuvor auf dieser Strecke gewinnen konnte, behielt im Mercedes-AMG GT3 #48 seine dritte Position. Das Spitzentrio blieb in den nächsten Runden eng beisammen und gab bis zum obligatorischen Boxenstopp in der Rennmitte das Tempo vor.

Marciello war der Erste dieser Gruppe, der das zehnminütige Zeitfenster nutzte, um das Steuer an seinen Teamkollegen Jonathan Aberdein zu übergeben. Eine Runde später bog auch Gounon zeitgleich mit seinem Verfolger in die Boxengasse ab. An der Reihenfolge änderte das zunächst nichts: Fabian Schiller blieb mit dem Mercedes-AMG GT3 #4 vorne, die #48 des MANN-FILTER Team LANDGRAF nahm von der dritten Position das Rennen wieder auf.

In seinem erst zweiten GT Masters-Rennen behielt Schiller die Ruhe und konnte sich im weiteren Verlauf sogar etwas absetzen. Am Ende überquerte er die Ziellinie mit einem Vorsprung von knapp drei Sekunden und fuhr damit seinen ersten Sieg in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft ein. Jonathan Aberdein und das MANN-FILTER Team LANDGRAF verteidigten ihren dritten Platz und reisen damit als Meisterschaftszweite zum nächsten Rennwochenende in Spielberg.

Eine zusätzliche Top-10-Platzierung des Mercedes-AMG Team ZvO rundete ein gelungenes Auftaktwochenende in Oschersleben ab. Daniel Juncadella (ESP) und Jan Marschalkowski (GER), die von Position neun ins Rennen gegangen waren, arbeiteten sich im Mercedes-AMG GT3 #8 auf den achten Platz nach vorne, der ihnen die ersten acht Punkte in dieser Saison einbrachte.

Rennen 1: MANN-FILTER Team LANDGRAF verpasst Podium zum Auftakt knapp

Im ersten Qualifying der Saison am Samstagvormittag durchkreuzte eine rote Flagge drei Minuten vor dem Ende die Pläne vieler Teams. Weil in der Folge die Zeit nicht mehr ausreichte, um die Reifen in das ideale Temperaturfenster zu bringen, blieb das Ergebnis beinahe identisch, wovon unter anderem zwei GT Masters-Debütanten profitierten: Jonathan Aberdein schloss das Zeittraining mit seinem Mercedes-AMG GT3 #48 des MANN-FILTER Team LANDGRAF auf Platz vier ab, Jan Marschalkowski vom Mercedes-AMG Team ZvO stellte seinen Performance-GT3 #8 auf Rang sechs und damit in die dritte Startreihe.

Die beiden Rookies erwischten zunächst auch bei dem Rennen am frühen Nachmittag einen guten Beginn. Der Südafrikaner Aberdein hielt dem zunehmenden Druck erfahrenerer Konkurrenten stand und behauptete seine vierte Position bis zur Fahrzeugübergabe an seinen Teamkollegen Raffaele Marciello. Auch Marschalkowski verteidigte sich in seinem GT3 in BWT-pink eingangs erfolgreich, hatte dann aber großes Pech, als er durch einen unverschuldeten Dreher aus den Punkterängen fiel.

So lag es an Marciello und dem MANN-FILTER Team LANDGRAF, die ersten Meisterschaftszähler der neuen Saison einzufahren. Der Mercedes-AMG Fahrer verlor während des Boxenstoppfensters zwar vorerst eine Position, überzeugte anschließend aber mit den schnellsten Rundenzeiten im gesamten Feld. Ein beeindruckendes Überholmanöver über mehrere Kurven hinweg, in denen der GT3 #48 stets die Außenbahn befuhr, brachte Marciello den vierten Platz ein. In den letzten Runden näherte er sich mit großen Schritten den Podesträngen, für eine entscheidende Attacke reichte die Zeit allerdings nicht mehr.

Spielberg ist Austragungsort der zweiten Runde in vier Wochen

Der zweite von insgesamt sieben Saisonläufen des ADAC GT Masters 2022 findet in knapp einem Monat in Österreich statt. Vom 20. bis 22. Mai gastiert die als „Liga der Supersportwagen“ bekannte deutsche GT-Serie auf dem Red Bull Ring in Spielberg, wo erneut fünf Mercedes-AMG GT3 die zwei einstündigen Rennen am Samstag und am Sonntag bestreiten werden.

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Das erste Qualifying lief vor allem für die #4 von ZvO sehr unglücklich mit dem Timing der roten Flagge. Im Rennen konnten wir dann mit dem Fahrzeug vom MANN-FILTER Team LANDGRAF zum Glück noch etwas Schadensbegrenzung betreiben. Umso besser lief es heute, wo das Qualifying das enorme Potenzial des Mercedes-AMG GT3 aufgezeigt hat. Schlussendlich können wir mit dem Sieg von ZvO beim ersten Event und dem zweiten Meisterschaftsplatz von LANDGRAF zufrieden nach Hause fahren und positiv gestimmt zum Red Bull Ring weiterreisen.“

Jules Gounon, Fahrer Drago Racing Team ZvO #4: „Dieses Ergebnis ist fantastisch. Ich bin sehr stolz auf das, was wir hier erreicht haben. Ich liebe es, im ADAC GT Masters zu fahren. Hier messen sich die besten GT-Fahrer und -Teams der Welt. Unser Auto war das ganze Wochenende über konstant. Genau das ist unsere Stärke. Deshalb ist das Ziel jetzt ganz klar, die Meisterschaft zu gewinnen.“

Fabian Schiller, Fahrer Drago Racing Team ZvO #4: „Wir hatten heute ein sehr, sehr starkes Auto. Jules hat gut vorgelegt und ich musste eigentlich nur noch managen und als Erster durchs Ziel fahren. Das Auto hatte über die gesamte Distanz die richtige Balance. Am Samstag verlief es etwas unglücklich, umso schöner ist der Sieg heute. Das war ein top Einstand für mich als Rookie und genauso für uns als Team. So darf es gerne weitergehen.“

Raffaele Marciello, Fahrer MANN-FILTER Team LANDGRAF #48: „In Oschersleben ist es traditionell schwierig zu überholen. Wir hatten eine gute Pace und ich habe versucht, mit den Führenden mitzuhalten. Wir waren zwar nie die Schnellsten an diesem Wochenende, aber immer vorne mit dabei. Am Ende haben wir zweimal wichtige Punkte für die Meisterschaft geholt und das ist alles, was zählt.“

Ezequiel Perez Companc, Teamchef und Fahrer Madpanda Motorsport #90: „An diesem Wochenende haben wir vor allem dazugelernt. Sicherlich hatten wir uns etwas mehr erwartet, aber nun ist das eben Teil unserer Lernkurve. Wir haben viele Daten sammeln können, die wir in den nächsten Wochen umfassend analysieren werden, damit wir am Red Bull Ring stärker zurückkommen.“

Ergebnis Rennen 1, ADAC GT Masters, Motorsport Arena Oschersleben*:

POS

Nr.

Fahrzeug

Team

Fahrer

1.

29

Audi R8 LMS GT3

Montaplast by Land Motorsport

Ricardo Feller (SUI), Jusuf Owega (GER)

2.

19

Lamborghini Huracan GT3

Emil Frey Racing

Franck Perera (FRA), Arthur Rougier (FRA)

3.

22

Porsche 911 GT3 R

Allied-Racing

Sven Müller (GER), Joel Sturm (GER)

4.

48

Mercedes-AMG GT3

MANN-FILTER Team LANDGRAF

Jonathan Aberdein (RSA), Raffaele Marciello (SUI)

 

 

 

 

14.

4

Mercedes-AMG GT3

Drago Racing Team ZvO

Jules Gounon (FRA), Fabian Schiller (GER)

20.

90

Mercedes-AMG GT3

Madpanda Motorsport

Ezequiel Perez Companc (ARG), Jannes Fittje (GER)

21.

8

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team ZvO

Daniel Juncadella (ESP), Jan Marschalkowski (GER)

DNS

84

Mercedes-AMG GT3

MANN-FILTER Team LANDGRAF

Frank Bird (GBR), Elias Seppänen (FIN)

* Auszug vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

Ergebnis Rennen 2, ADAC GT Masters, Motorsport Arena Oschersleben*:

POS

Nr.

Fahrzeug

Team

Fahrer

1.

4

Mercedes-AMG GT3

Drago Racing Team ZvO

Jules Gounon (FRA), Fabian Schiller (GER)

2.

15

Audi R8 LMS GT3

Rutronik Racing

Luca Engstler (GER), Patric Niederhauser (SUI)

3.

48

Mercedes-AMG GT3

MANN-FILTER Team LANDGRAF

Jonathan Aberdein (RSA), Raffaele Marciello (SUI)

 

 

 

 

8.

8

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team ZvO

Daniel Juncadella (ESP), Jan Marschalkowski (GER)

19.

84

Mercedes-AMG GT3

MANN-FILTER Team LANDGRAF

Frank Bird (GBR), Elias Seppänen (FIN)

20.

90

Mercedes-AMG GT3

Madpanda Motorsport

Ezequiel Perez Companc (ARG), Jannes Fittje (GER)

* Auszug vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

#4 Mercedes-AMG GT3, Drago Racing Team ZvO
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_0
#4 Mercedes-AMG GT3, Drago Racing Team ZvO
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_1
Fabian Schiller, Jules Gounon, #4 Mercedes-AMG GT3, Drago Racing Team ZvO
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_3
Fabian Schiller, Jules Gounon, #4 Mercedes-AMG GT3, Drago Racing Team ZvO and Raffaele Marciello, Jonathan Aberdein, #48 Mercedes-AMG GT3, MANN-FILTER Team LANDGRAF
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_2
#4 Mercedes-AMG GT3, Drago Racing Team ZvO
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_4
#48 Mercedes-AMG GT3, MANN-FILTER Team LANDGRAF
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_6
Raffaele Marciello, Jonathan Aberdein, #48 Mercedes-AMG GT3, MANN-FILTER Team LANDGRAF
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_5
#8 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team ZvO
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_7
#90 Mercedes-AMG GT3, Madpanda Motorsport
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_8
#84 Mercedes-AMG GT3, MANN-FILTER Team LANDGRAF
Mercedes_AMG_DE_24_04_2022_Customer Racing_GTM_9


Lade...