Großer Preis von Mexiko 2018 - Samstag

27.
Oktober 2018
Mexico City

Mercedes-AMG Petronas Motorsport startet nach einem engen Kampf im Qualifying aus der zweiten und dritten Reihe

  • Lewis geht von Startplatz drei in den Großen Preis von Mexiko
  • Valtteri qualifizierte sich auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez als Fünfter
  • Beide Fahrer beginnen das Rennen auf den UltraSoft-Reifen

Fahrer

Chassis-Nr.

FP3

Q1

Q2

Q3

Lewis Hamilton

F1 W09 EQ Power+/05

P2

8 Rnd.

P2

6 Rnd.

P2

7 Rnd.

P3

1:15.673

UltraSoft,

HyperSoft

1:15.644

UltraSoft,

HyperSoft

1:14.894

HyperSoft,

HyperSoft

Valtteri Bottas

F1 W09 EQ Power+/06

P19

8 Rnd.

P1

8 Rnd.

P5

6 Rnd.

P5

1:15.580

UltraSoft,

HyperSoft

1:15.923

UltraSoft,

HyperSoft

1:15.160

HyperSoft,

HyperSoft

Lewis Hamilton

Ich möchte mich bei allen Teammitgliedern in der Fabrik und hier an der Rennstrecke bedanken. Jeder hat unheimlich hart gearbeitet, um das Auto heute auf diesen Stand zu bringen. Red Bull war im Mittelsektor richtig schnell. Der Renault-Motor scheint in dieser Höhenlage gut zu funktionieren und das gleiche gilt für ihr „ High-Downforce“-Paket. Sie sind heute wahrscheinlich in einer eigenen Liga gefahren. Deshalb bin ich froh, dass ich so nah herankommen konnte. Unsere Rennpace war am Freitag nicht schlecht, aber Red Bull scheint die Oberhand zu haben. Wir konnten uns seit gestern ziemlich steigern, also hoffe ich natürlich, dass wir gegen sie kämpfen und vielleicht am Start ein bisschen Boden gutmachen können. Mexiko ist ein fantastisches Land und ein großartiger Austragungsort. Jetzt freue ich mich auf morgen. Auf geht‘s!

Valtteri Bottas

Das gesamte Team hat gestern Abend und heute großartige Arbeit abgeliefert. Es hat für uns heute nicht toll ausgesehen, aber das Auto fühlte sich viel besser an und wir konnten viel von unserer Performance zurückholen. Ich möchte mich auch bei unseren Mechanikern bedanken, die eine fantastische Leistung vollbracht haben. Sie haben in weniger als eineinhalb Stunden das Auto auseinandergenommen und den Motor gewechselt – und das Auto funktionierte hinterher einwandfrei. Nach der Reparatur verlief das Qualifying relativ unkompliziert, aber ich bekam im Q3 keine perfekte Runde zusammen. Es hat sich nie so gut wie auf den vorherigen Qualifying-Runs angefühlt. Aber immerhin waren wir viel näher an der Spitze dran als am Freitag. Die erste Reihe war für uns heute wohl außer Reichweite, aber unsere Zeiten waren zumindest sehr nah an denen von Ferrari dran. Nach dem Start folgt eine lange Gerade, deshalb könnte es vielleicht sogar von Vorteil sein, nicht aus Reihe eins zu starten. Dafür müssen wir aber einen Windschatten von den Autos vor uns bekommen. Das Rennen sollte auf jeden Fall spannend werden.

Toto Wolff

Das war ein fantastisches Qualifying, in dem die Top-3-Teams innerhalb von zwei Zehntelsekunden lagen. Herzlichen Glückwunsch an Daniel, der zuletzt eine schwierige Zeit erlebt hat. Als Team können wir uns damit glücklich schätzen, wie wir uns zurückgearbeitet haben. Am Freitag waren wir noch im Nirgendwo, heute waren wir vorne dabei. Ein Startplatz in der zweiten Reihe mag für Lewis gar nicht mal so schlecht sein. Durch die lange Gerade sollten sich für ihn sicherlich Möglichkeiten auf dem Weg zur ersten Kurve ergeben. Mit Blick auf die Konstrukteurs-Wertung ist es gut, dass jedes unserer Autos in der Startaufstellung vor einem Ferrari startet. Aber sie sind erneut sehr schnell auf den Geraden, sodass es nicht einfach werden wird, sie hinter uns zu halten. Es wird ganz sicher ein spannendes Duell bis zur ersten Kurve...

James Allison

Dieses Team hat in den vergangenen Jahren oftmals eine hohe Messlatte gelegt. Entsprechend fühlt es sich ungewohnt an, sich im Qualifying so sehr über die Plätze drei und fünf zu freuen. Aber nach unseren Schwierigkeiten gestern und denen von Valtteri im dritten Training stellt dieses Ergebnis für uns eine exzellente Verbesserung dar. Wir haben über Nacht gute Arbeit auf der Motorenseite vollbracht, um ein konkurrenzfähiges Leistungsniveau bei dieser dünnen Luft zu erreichen. Gleichzeitig hat das Chassis-Team dafür gesorgt, dass wir unsere Konkurrenzfähigkeit in den langsamen Kurven verbessert haben, die uns gestern noch gefehlt hat. Wir machen uns nicht vor, dass es morgen kein hartes Rennen wird. Red Bull erlebt ein sehr starkes Wochenende und wir liegen mit Ferrari bei der Pace gleichauf. Die drei Top-Teams starten alle auf den bevorzugten UltraSoft-Reifen und wir werden alles geben, um das Rennen zu gewinnen.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Valtteri Bottas
M177970
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Valtteri Bottas
M177977
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Valtteri Bottas
M178033
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Valtteri Bottas
M178099
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Lewis Hamilton
M178008
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Lewis Hamilton
M178028
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Lewis Hamilton
M178103
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Lewis Hamilton
M178106
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Lewis Hamilton
M178113
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Lewis Hamilton
M178114
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2018. Lewis Hamilton
M178125
Lade...