Freisprechungsfeier im Kundencenter: Nachwuchskräfte des Mercedes-Benz Werks Bremen feiern erfolgreichen Abschluss

Freisprechungsfeier im Kundencenter: Nachwuchskräfte des Mercedes-Benz Werks Bremen feiern erfolgreichen Abschluss
04.
März 2016
Bremen
Im Mercedes-Benz Werk Bremen haben 41 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und werden jetzt in ihren Fachbereichen übernommen. Zur Freisprechungsfeier ins Kundencenter kamen 160 Gäste. Aufgrund hervorragender Leistungen konnten 17 Auszubildende ihre Lehrzeit verkürzen und erhielten eine Auszeichnung. Die Zahl der Auszubildenden im Werk Bremen wird entsprechend des Zukunftsbildes in den nächsten Jahren erhöht.
Bremen – Im Mercedes-Benz Werk Bremen haben 41 junge Facharbeiter ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. „ Wir sind stolz auf die Leistungen unserer Absolventen und freuen uns, alle zu übernehmen. Zur Wettbewerbsfähigkeit unseres Standortes gehört eine starke Mannschaft. Mit unseren hochqualifizierten Nachwuchskräften sind wir für die digitale Transformation und unser anspruchsvolles Produktionsprogramm sehr gut aufgestellt“, so Peter Theurer, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Bremen.
Die Freisprechungsfeier des aktuellen Ausbildungsjahrgangs fand mit rund 160 Gästen im Mercedes-Benz Kundencenter Bremen statt. Ausnahmslos alle Auszubildenden haben ihre Abschlussprüfung bestanden und werden in ihren jeweiligen Fachbereichen übernommen. Aufgrund besonders guter Leistungen konnten 17 Auszubildende ihre Lehrzeit vorzeitig abschließen. Sechs angehende Elektroniker für Automatisierungstechnik und sieben Auszubildende der Mechatronik sparten ein ganzes Ausbildungsjahr ein. Zudem konnten vier Auszubildende der Verfahrenstechnik ihre Lehrzeit um ein halbes Jahr verkürzen. Außerdem erhielten 17 Auszubildende eine Auszeichnung für herausragende Noten und Leistungen. Zusätzliche Teampreise wurden an Absolventen verliehen, die sich während ihrer Ausbildung in Schlüsselqualifikationen wie etwa Kommunikations- oder Problemlösungsfähigkeit ausgezeichnet haben.
Die Berufsausbildung im Werk Bremen betreut derzeit rund 400 Auszubildende und Duale Hochschulstudenten. Das Zukunftsbild, das im Mai 2015 gemeinsam mit dem Betriebsrat vereinbart wurde, sieht vor, die Zahl der Auszubildenden zwischen 2017 und 2023 auf jährlich 150 zu erhöhen.
Ausbildung im Mercedes-Benz Werk Bremen
Folgende neun Ausbildungsberufe werden im Mercedes-Benz Werk Bremen angeboten: Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik, Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Montagetechnik, Fachpraktiker/-in für Montagetechnik, Konstruktionsmechaniker/-in, Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Mechatroniker/-in, Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik, Werkzeugmechaniker/-in und Sozialversicherungsfachangestellte/r. In Kooperation mit der Dualen Hochschule Bremen werden zwei Studiengänge angeboten: Mechatronik Allgemein und Mechatronik Fahrzeugtechnik.
Über das Mercedes-Benz Werk Bremen
Mit mehr als 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Mercedes-Benz Werk Bremen größter privater Arbeitgeber in der Region. Aktuell werden am Standort acht Modelle produziert: Die Limousine, das T-Modell und das Coupé der C-Klasse, das Coupé und Cabriolet der E-Klasse, der Geländewagen GLC sowie die beiden Roadster SLK und SL. 2016 erhält das Werk zusätzlich zwei neue Modelle, darunter das C-Klasse Cabriolet. Im Jahr 2015 wurde das Werk als „Fabrik des Jahres“ in der Kategorie Großserienfertigung ausgezeichnet. Als Lead-Werk für die C-Klasse lenkt das Werk Bremen die weltweite Produktion der volumenstärksten Baureihe von Mercedes-Benz in den Auslandswerken Tuscaloosa/USA, Peking/China und East London/Südafrika. Auch die Produktion des neuen GLC wird von Bremen als Hauptproduktionsstandort gesteuert.

Ansprechpartner

  • Globale Wirtschaftskommunikation Mercedes-Benz Cars Powertrain-Werke Untertürkheim, Berlin, Hamburg, Kölleda und Batterie-Produktionsnetzwerk
  • Tel: +49 151 586 282 85

Medien

Zurück
Mercedes-Benz Werk Bremen: Auszubildende feiern erfolgreichen Abschluss im Kundencenter
16A218
Lade...