Fleetboard Drivers‘ League: Die Gewinner stehen fest

24.08.2017
Stuttgart
  • Head of Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses
  • Tel: +49 711 17-53058
  • 25 724 Fahrer und 759 Flotten aus 20 Ländern
  • Bester Fahrer: Wilfried Schweika aus Deutschland und Miroslav Císar aus der Slowakei
  • Beste Flotte: Achse GmbH aus Deutschland und Dongguan Tianyou Logistics Services Co., Ltd. aus China
  • Verschleiß- und verbrauchsoptimierte Fahrweise führt zum Sieg

Stuttgart – Vom 1. Mai bis 31. Juli 2017 konnten sich Lkw-Fahrerinnen und Lkw-Fahrer wieder weltweit bei der 13. Fleetboard Drivers‘ League im Wett­kampf um die wirtschaftlichste Fahrweise messen. In diesem Jahr nahmen insgesamt 25 724 Fahrer und 759 Flotten aus 20 Ländern teil. Nun stehen die besten Lkw-Fahrer fest: In Deutschland erklimmt der bereits zweimalige Drivers‘ League-Meister Wilfried Schweika von der DOEGO Fruchthandel & Import eG mit der Gesamtnote 10,69 erneut das Siegerpodest. Als weltweit bester Fahrer „erfuhr“ sich Miroslav Císar, Fahrer bei NAD-RESS a.s. aus der Slowakei mit der hervorragenden Gesamtnote von 10,94 den ersten Platz.

Auch die besten Flotten sind gekürt: In Deutschland errang das Team der Achse GmbH mit einer durchschnittlichen Fahrweisennote von 9,90 zum zweiten Mal hintereinander den ersten Platz. Die internationale beste Flotte kommt aus Asien: Das chinesische Transportunternehmen Dongguan Tianyou Logistics Services Co., Ltd. sicherte sich mit einer durchschnittlichen Fahrweisennote von 9,93 den Hauptgewinn.

Statements der „Besten Fahrer“

Wilfried Schweika von DOEGO Fruchthandel & Import eG ist stolz auf seinen erneuten Sieg: „Zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz bei der Fleetboard Drivers‘ League einzufahren erfüllt mich mit Stolz. Der Wettbewerb ist eine tolle Ehrung meiner Leistung als Berufskraftfahrer und spornt mich an, auch weiterhin die beste Fahrleistung abzuliefern. Ich freue mich schon auf die Drivers‘ League 2018!“

Miroslav Císar von NAD-RESS a.s. sagt als weltweit bester Fahrer: „Ich bin begeistert, in diesem Jahr nicht nur den nationalen, sondern auch den inter­nationalen Sieg eingefahren und mich gegen mehr als 25 000 Fahrer durch­gesetzt zu haben.“

Statement der „Besten Flotten“

Annegret Ricklinkat, Geschäftsführerin der Achse GmbH, zur langjährigen Teil­nahme und dem erneuten Gewinn: „Seit über zehn Jahren nimmt das Team von Achse GmbH an der Fleetboard Drivers‘ League teil und fährt in allen Kate­gorien jedes Jahr ganz vorne mit. Nicht nur zur Drivers‘ League, auch im Alltag setzen unsere Lkw-Fahrer auf eine verbrauchs- und verschleißarme Fahrweise. Sie wissen, welchen Vorteil dies für das Unternehmen als auch für sie bringt. Außerdem ist ständige Übung die beste Startvoraussetzung, in der kommenden Saison wieder auf den vorderen Plätzen mitzuspielen.“

Herr Shao Kai, Geschäftsführer des chinesischen Transportunternehmens Dongguan Tianyou Logistics Services Co., Ltd, freut sich über den erstmaligen Sieg: „Wir haben zum zweiten Mal an der Fleetboard Drivers‘ League teilgenom­men und konnten uns prompt gegen mehr als 750 internationale Flotten durch­setzen. Während der Teilnahme am Wettbewerb haben sich unsere Fahrer gegenseitig zu einer wirtschaftlichen Fahrweise motiviert, um gemeinsam den Sieg einzufahren.“

Über die Fleetboard Drivers‘ League

Bei der Fleetboard Drivers‘ League treten die Fahrerinnen und Fahrer im Alltagseinsatz gegeneinander an und können durch eine verschleiß- und verbrauchsoptimierte Fahrweise das Siegerpodest erklimmen. Bewertet wird die Fahrweise der Teilnehmer anhand ihrer Fahrweisennote aus der Fleetboard Einsatzanalyse. Diese setzt sich aus verschleiß- und verbrauchsrelevanten Faktoren wie vorausschauendes Fahren, Geschwindigkeitswechsel und Brems­verhalten zusammen. Neu dieses Jahr sind die Bonuspunkte für Fahrerduelle – Fahrer fordern sich gegenseitig heraus und können sich mit jedem gewonnenen Duell 0,1 Bonuspunkte zu ihrer Drivers‘ League Gesamtnote dazu verdienen. Diese setzt sich aus der Summe der Fahrweisennote aus der Fleetboard Einsatzanalyse und den Bonuspunkten aus gewonnenen Duellen zusammen. Haben mehrere Fahrer die gleiche Drivers‘ League Gesamtnote, gilt als zweites Kriterium die Benotung der Einsatzschwere, ebenfalls aus der Fleetboard Einsatzanalyse. Sollten auch hier mehrere Fahrer gleichauf sein, dann greift als drittes Kriterium die Kilometerleistung.

Bei der Drivers‘ League geht es aber um mehr als nur um das Gewinnen: Die Fahrer stellen bei jeder Tour auf das Neue unter Beweis, dass sie Meister ihres Fachs sind und mit ihrer Fahrweise bis zu 15 Prozent Kraftstoffeinsparungen erzielen können. Ein geringerer Kraftstoffverbrauch bedeutet gleichzeitig weni­ger CO2-Ausstoß und damit eine reduzierte Umweltbelastung.

Fleetboard Drivers‘ League 2017: 25 724 Fahrer und 759 Flotten aus 20 Ländern nahmen teil
17C305_1


Lade...