Fahrerlager-Geschichten – Formel 1-Endspurt und Formel-E-Vorbereitung

02.
Dezember 2020
Stuttgart

Von Bahrain über Spanien bis nach Brasilien: Ein Überblick über die Leistungen der Mercedes-AMG Motorsport-Teams in dieser Woche

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • Social Media News: Was gibt’s Neues online?

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Bahrain
  • Campeonato de España Resistencia: Klassensieg sowie Fahrer- und Gentleman-Titel mit dem Mercedes-AMG GT4 in Spanien

Newssplitter

Saisonendspurt: Am vergangenen Wochenende begann für die Königsklasse des Motorsports der letzte Triple-Header in der Saison 2020. Den Auftakt machen zwei Rennen in Bahrain, gefolgt vom Saisonfinale in Abu Dhabi. Zunächst traten die Fahrer und Teams auf dem gewohnten Streckenverlauf des Bahrain International Circuit an. Lewis Hamilton erzielte dabei die 98. Pole Position sowie den 95. Sieg in seiner Formel 1-Karriere. Am kommenden Wochenende bleiben die Teams in Bahrain, anders als bei den Back-to-Back-Rennen in Spielberg und Silverstone wird die Strecke jedoch eine andere sein. Statt auf dem 5,421 km langen Grand-Prix-Kurs treten die Fahrer diesmal auf dem 3,543 km kurzen äußeren Streckenverlauf an - der kürzesten Strecke im diesjährigen Rennkalender. Darauf erwarten die Teams Rundenzeiten unter einer Minute und 74% Vollgasanteil auf einer Runde. Am Sonntag stehen insgesamt 87 Runden für eine Renndistanz von 307,995 km auf dem Programm. Lewis wird die Formel 1-Premiere des neuen Streckenverlaufs leider verpassen. Er wurde im Vorfeld des Rennens positiv auf COVID-19 getestet und befindet sich nun in Übereinstimmung mit den COVID-19-Bestimmungen und den Vorgaben der öffentlichen Gesundheitsbehörden in Bahrain in Isolierung. George Russell wurde von unserem Partnerteam Williams Racing freigestellt, um an diesem Wochenende mit Mercedes antreten zu können.

Saisonvorbereitung: Während die Formel 1-Saison 2020 auf die Zielgerade einbiegt, nimmt die Saison 7 in der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft gerade erst an Fahrt auf. Von Samstag bis Dienstag (mit einem Ruhetag am Montag) nahm das Mercedes-Benz EQ Formel E Team an den offiziellen Testfahrten auf dem Circuit Ricardo Tormo vor den Toren Valencias teil. Im Cockpit des Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 02 nahmen die beiden Einsatzfahrer Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne Platz. Im Laufe der Testwoche legte das Fahrer-Duo 509 Runden respektive 1.597 km in Vorbereitung auf den Saisonstart am 16. und 17. Januar in Santiago de Chile zurück.

Titel für Mercedes-AMG Motorsport in Spanien: In der Campeonato de España Resistencia hat das NM Racing Team dem Mercedes-AMG Kundensport-Programm weitere Titel beschert. Die Piloten Jesús A. De Martin Muñoz und Rafael Villanueva (beide ESP) feierten mit dem Mercedes-AMG GT4 #126 in Alcaniz nicht nur den fünften Klassensieg der Saison, sondern auch die Fahrermeisterschaft in der C3-Klasse. Muñoz gewann zusätzlich noch die Gentleman-Wertung der Serie, wofür er mit der Trofeo Juan Fernandez ausgezeichnet wurde.  

Weitere weltweite Erfolge mit Mercedes-AMG GT3 und Mercedes-AMG GT4: Beim finalen Rennen der japanischen Super GT auf dem Fuji Speedway ist LEON RACING mit dem Mercedes-AMG GT3 #65 auf den vierten Platz gefahren. Das Duo Naoya Gamou und Togo Suganami (beide JPN) sicherte sich damit in der Abschlusswertung der Saison Platz drei in der Fahrer- und Teammeisterschaft.

In der Endurance Brasil eroberten Andreas Mattheis, Xandy Negrão, Xandinho Negrão (alle BRA) im Mercedes-AMG GT3 #8 von Mattheis Motorsport als Gesamt-Zweite des Vier-Stunden-Rennens einen Podestplatz. Das bedeutete für das Team zugleich den dritten Klassensieg der Saison in der GT3-Klasse. Der Klassensieg in der GT4-Klasse ging an den von Cassio H. Mello und André Moraes Jr. (beide BRA) gesteuerten Mercedes-AMG GT4 #21 des Autlog Racing Teams.

Klassensiege gab es auch beim Event der Coppa Italia GT in Misano zu feiern. Luca Magnoni (ITA) von Nova Race landete in beiden Sprintrennen mit dem Mercedes-AMG GT4 #277 an der Spitze seiner Klasse. Im ersten Rennen machte Teamkollege Claudio Formenti (ITA) in der #207 als Klassen-Zweiter den Doppelsieg perfekt.   

Social Media News

#JobIn60Seconds: Welche Aufgaben hat der Chefmechaniker in einem Formel 1-Team? In der neuesten Folge unserer Serie „Mein Job in 60 Sekunden“ gibt Matt die Antwort.

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=Cr7KGvLCGiY

#Motorhome: Vor dem abschließenden Triple-Header der Formel 1-Saison 2020 mussten wir uns von unserem Motorhome verabschieden. Aber nicht, bevor Valtteri Bottas noch einmal ein paar Einblicke in alle Bereiche unserer Hospitality geben konnte...

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=L91ZaMWZpUg

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Bahrain 2020. Lewis Hamilton Valtteri Bottas
M253225
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Bahrain 2020. Lewis Hamilton
M253277
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Bahrain 2020. Lewis Hamilton
M253285
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Bahrain 2020. Lewis Hamilton
M253293
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Bahrain 2020. Lewis Hamilton
M253345
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Valencia Tests 2021. Nyck de Vries
D696707
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Valencia Tests 2021. Stoffel Vandoorne Nyck de Vries
D696800
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Valencia Tests 2021. Nyck de Vries
D696853
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Valencia Tests 2021. Stoffel Vandoorne
D696883
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Valencia Tests 2021. Nyck de Vries
D696898
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Valencia Tests 2021. Stoffel Vandoorne
D696909
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Valencia Tests 2021. Nyck de Vries
D697490
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Valencia Tests 2021. Stoffel Vandoorne
D697494
Lade...