Ansprechpartner

Verfügbare Medien

Teilen

Digitalisierungsoffensive: Mercedes-Benz und Siemens schließen strategische Partnerschaft für eine nachhaltige Automobilproduktion

29.03.2021
Berlin
  • Mercedes-Benz und Siemens wollen basierend auf der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit im Bereich Engineering und Produktion die Digitalisierung nachhaltiger Produktionsmethoden ausbauen
  • Partnerschaftliche Entwicklung innovativer Lösungen zur Qualifizierung von Beschäftigten, Digitalisierung und Steigerung der Energieeffizienz in der Produktion

Berlin.  Mercedes-Benz und Siemens werden mit Unterstützung des Landes Berlin bei der nachhaltigen Digitalisierung und Automatisierung der Automobilindustrie zusammenarbeiten. Die Mercedes-Benz AG strebt die Digitalisierung ihrer Produktionsprozesse an. Als ein führender Anbieter im Bereich der Automatisierung, industriellen Software und intelligenten Infrastruktur bringt Siemens hierfür sein Know-how und Technologien in die Partnerschaft ein, um gemeinsam mit Mercedes-Benz eine hochflexible, effiziente und nachhaltige Automobilproduktion zu entwickeln.

Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz AG, Produktion und Supply Chain Management:

„Mercedes-Benz hebt die Digitalisierung im globalen Mercedes-Benz Cars Produktionsnetzwerk auf das nächste Level. Wir treiben gemeinsam mit Siemens die Entwicklung von nachhaltigen Zukunftstechnologien voran – aus Berlin für die ganze Welt.“

In diesem Zusammenhang wird der Mercedes-Benz Standort Berlin-Marienfelde neben der Neugestaltung der Produktionsaktivitäten in ein Kompetenzzentrum für Digitalisierung mit Fokus auf der Entwicklung und Implementierung von MO360, dem digitalen Ökosystem von Mercedes-Benz Cars, transformiert (http://mb4.me/UWbRz2GR). In Berlin werden künftig auch Komponenten der E-Mobilität montiert. Das Unternehmen will die Zukunft von Berlin, dem ältesten Standort im weltweiten Powertrain-Produktionsverbund von Mercedes-Benz, nachhaltig sichern. Der Mercedes-Benz Digital Factory Campus Berlin ist der technologische und digitale Vorreiter für das gesamte Mercedes-Benz Cars Produktionsnetzwerk. Ziel ist es, die in Berlin erprobten Neuentwicklungen weltweit auszurollen und die Anwender in den Werken zu qualifizieren.

Mit dem Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science in der Siemensstadt in Berlin besteht schon heute ein hervorragender Erfahrungsschatz, der in die Zusammenarbeit einfließen kann. Mit den Synergien der Siemensstadt² und dem Mercedes-Benz Digital Factory Campus Berlin werden Werke, die für den Ursprung der Industrialisierung in Deutschland stehen, zu zwei modernen digitalen Standorten transformiert.

Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries:

„Wir bauen die jahrzehntelange erfolgreiche Kooperation mit Mercedes-Benz im Bereich Engineering und Produktion weiter aus. Gemeinsam wollen wir den nächsten großen Schritt hin zu einer nachhaltigen und noch wettbewerbsfähigeren Automobilproduktion unternehmen. Dafür setzen beide Partner auf durchgängige digitale Technologien, um Technik, Nachhaltigkeit und neue Arbeitswelten enger als je zuvor miteinander zu verbinden.“

Die führenden Automatisierungs- und Softwarelösungen von Siemens schaffen die Grundlage für die digitale Transformation der Automobilproduktion. Mit ihnen lassen sich die physische und die virtuelle Welt sowie die Produktionstechnik mit der IT verbinden. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, die riesigen Datenmengen, die in Produktion und Entwicklung entstehen, zu erfassen, zu verstehen und zu nutzen. Mit innovativen IoT-Anwendungen können so beispielsweise Produktionsabläufe deutlich flexibler und energieeffizienter gestaltet werden.

Michael Müller, der Regierende Bürgermeister von Berlin:

„Die heutige Vereinbarung ist ein klares Bekenntnis von Mercedes-Benz und Siemens zum Innovations- und Produktionsstandort Berlin. Beide Unternehmen sind Berlin seit langem und eng verbunden. Mit ihrer strategischen Partnerschaft stärken sie den führenden Wissenschafts- und Forschungsstandort Berlin und können Arbeits- und Ausbildungsplätze sichern. Wir freuen uns sehr darüber, dass Siemens und Mercedes-Benz gemeinsam die Digitalisierung von Produktionsprozessen von hier aus vorantreiben wollen – und unterstützen sehr gerne die Vernetzung und Zusammenarbeit mit potentiellen Partnern aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, die hier in der Hauptstadt an zukunftsweisenden digitalen Lösungen für industrielle Anwendungen und Produktion arbeiten.“

Die Landesregierung von Berlin begrüßt und unterstützt sowohl das klare Bekenntnis zum Produktions- und Innovationsstandort, zur Transformation als auch die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Das Land Berlin wird die Partnerschaft, die Teil der ausgezeichneten Wissenschafts- und Start-up-Landschaft in Berlin ist, unterstützen. Der Regierende Bürgermeister von Berlin wird vor diesem Hintergrund die Patenschaft für die Kooperation übernehmen.

Der Standort Berlin-Marienfelde wird zum Kompetenzzentrum für Digitalisierung im globalen Mercedes-Benz Produktionsnetzwerk. Der Fokus liegt auf der Entwicklung und Implementierung von MO360, dem digitalen Mercedes-Benz Produktions-Ökosystem.
16C1069_02
#Meet Mercedes - MO360 - Digital production@MercedesBenz
20C0412_001
Mercedes-Benz Digital Factory Campus, Berlin-Marienfelde
21C0121_003
Durch den Einsatz von digitalen Tools wie Augmented-Reality-Brillen ist im weltweiten C-Klasse Produktionsverbund von Mercedes-Benz auch bei Einschränkungen aufgrund der Covid-19 Pandemie der direkte Austausch möglich. So lassen sich neue Methoden oder Fehlerdiagnosen dank hochauflösender Bildübertragungen in Echtzeit visualisieren.
21C0143_009
Digitalisierungsoffensive: Mercedes-Benz und Siemens schließen strategische Partnerschaft für eine nachhaltige Automobilproduktion
21C0186_002
Mercedes-Benz und Siemens arbeiten mit Unterstützung des Landes Berlin bei der nachhaltigen Digitalisierung und Automatisierung der Automobilindustrie zusammen: (v.l.n.r.) Eckart von Klaeden, Leiter des Bereiches External Affairs der Daimler AG; Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz AG, Produktion und Supply Chain Management; Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries; Senatorin Ramona Pop; Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin; Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler
21C0186_001


Lade...