Das neue Mercedes-Benz C 63 AMG T-Modell: Einzigartiger High-Performance Kombi

Das neue Mercedes-Benz C 63 AMG T-Modell: Einzigartiger High-Performance Kombi
05.
September 2007
Affalterbach
Affalterbach - Nach der Limousine geht der C 63 AMG nun auch als
T-Modell an den Start. Unter der Motorhaube mit den markanten Powerdomes sorgt der AMG 6,3-Liter-V8-Motor für souveränen Vortrieb. Mit einer Höchstleistung von 336 kW/457 PS bei 6800/min und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern bei 5000/min bietet der Hochdrehzahl-Saugmotor in diesem Segment konkurrenzlose Werte. Damit beschleunigt der einzigartige High-Performance Kombi von Null auf 100 km/h in 4,6 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch limitiert).
Die Kraftübertragung übernimmt die AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC. Ausgestattet mit AMG Lenkrad-Schaltpaddles und den drei Fahrprogrammen „C“, „S“ und „M“, ermöglicht die Siebengang-Automatik je nach Geschmack eine betont sportliche oder komfortorientierte Fahrweise. Völlig neu ist die automatische Zwischengas-Funktion beim Herunterschalten. Das AMG Sportfahrwerk sorgt in Verbindung mit der komplett neu entwickelten Vorderachse, der AMG Sport-Parameterlenkung und dem neuen 3-Stufen-ESP® für höchsten Fahrspaß und ausgeprägte Fahrdynamik. Perfekte Verzögerung auch bei betont dynamischer Fahrt garantiert die AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit groß dimensionierten, rundum innen belüfteten und gelochten Bremsscheiben rundum. Zur Serienausstattung zählen 18 Zoll AMG Leichtmetallräder im Fünfspeichendesign mit Breitreifen der Größe 235/40 R 18 (vorn) und 255/35 R 18 (hinten). Auf Wunsch sind 19 Zoll AMG Leichtmetallräder im Vielspeichendesign mit Reifen der Dimension 235/35 R 19 (vorn) und 255/30 R 19 (hinten) verfügbar.
Design und Ausstattung: Mehr Eigenständigkeit als je zuvor
Design und Ausstattung des neuen C 63 AMG T-Modells stehen der anspruchvollen Technik in Nichts nach. Deutlicher als je zuvor unterscheidet sich das AMG Achtzylinder-Topmodell von der Serien-C-Klasse: Für Markentypische Akzente sorgen neben dem AMG Styling auch die Motorhaube mit Powerdomes, der eigenständige AMG Kühlergrill, die ausgestellten vorderen Kotflügel, die AMG Heckschürze mit schwarzem Diffusoreinsatz sowie die AMG Sport-Abgasanlage mit zwei verchromten Doppelendrohren. Im Interieur dominieren eigenständige AMG Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, das AMG Performance-Lenkrad im Dreispeichendesign mit unten abgeflachtem, 365 Millimeter kleinem Lenkradkranz sowie das AMG Kombi-Instrument im Tubendesign mit AMG Hauptmenü. Alternativ zu den serienmäßigen Aluminium-Zierteilen stehen für das C 63 AMG T-Modell auch AMG Carbon-Zierteile zur Wahl.
Größer Laderaum seiner Klasse mit bis zu 1500 Liter
Das Ladevolumen des C 63 AMG T-Modells beträgt je nach Position der im Verhältnis 1/3 : 2/3 geteilten und vorklappbaren Fondsitzlehnen 485 bis 1500 Liter (VDA-Messmethode). So viel Platz bietet im Segment der Premium-Kombis dieser Fahrzeugklasse kein anderes Automobil. Zur Serienausstattung zählen Taschenhaken und vier Ösen zur Befestigung des Ladeguts, seitliche Staufächer mit Netzabdeckungen, eine faltbare Einkaufsbox sowie das Doppelrollo mit Laderaumabdeckung und Sicherheitsnetz. Die neue EASY-PACK-Heckklappe öffnet und schließt sich per Knopfdruck. Seine Markteinführung feiert das C 63 AMG T-Modell Anfang 2008; der Brutto-Verkaufspreise inkl. 19% MwSt. liegt bei 69.853 Euro.

Ansprechpartner

Medien

Zurück

  • 07c2033_153
    Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, C 63 AMG, Exterieur
  • 07B2058
    Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, C 63 AMG, Exterieur
  • 07c2033_106
    Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, C 63 AMG, Exterieur
  • 07c2033_122
    Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, C 63 AMG, Exterieur
  • 07c2033_126
    Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, C 63 AMG, Exterieur
  • 07c2033_145
    Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, C 63 AMG, Exterieur
  • 07c2033_144
    Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, C 63 AMG, Exterieur
  • 07c2033_147
    Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell, C 63 AMG, Exterieur
Lade...