Daimler-Weihnachtsaktion „Schenk ein Lächeln“ im Mercedes-Benz Werk Rastatt

17.
Dezember 2018
Rastatt

Rastatt – In den vergangenen Tagen wurden an rund 40 Daimler Standorten weltweit die Pakete der Weihnachtsaktion „Schenk ein Lächeln“ eingesammelt. Auch die Kolleginnen und Kollegen des Mercedes-Benz Werks Rastatt haben fleißig Geschenke eingepackt – von Kuscheltieren, über Malbücher und Farbstifte bis zu Winterschals ist alles dabei. Die weihnachtlich gestalteten Kartons werden von Daimler zur Verfügung gestellt. Kurz vor Weihnachten werden die Päckchen dann in Zusammenarbeit mit der Caritas und Diakonie sowie dem Sozialamt des Landratsamts Rastatt an Kinder und Jugendliche zwischen zwei und vierzehn Jahren verteilt, die sonst keine oder nur wenige Geschenke zu Weihnachten bekommen.

Seit 2010 haben sich bereits zehntausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Geschenkpaketen für Kinder aus sozial benachteiligten Verhältnissen an der Aktion beteiligt. Bei der diesjährigen Weihnachtsaktion kamen konzernweit rund 22.000 Geschenke zusammen. Am Standort Rastatt waren es rund rund 500 Pakete, die in diesem Jahr eingesammelt wurden.

Bei der Aktion im Rastatter Werk sind auch Jürgen Fellmoser, Leiter Strategie- und Produktivitätsentwicklung Kompaktwagen-Standorte sowie Michael Lehmann, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Rastatt beteiligt. „ Sowohl unser Unternehmen als auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich, mit der Aktion ‚Schenk ein Lächeln‘ einen Beitrag für regionale Kinderhilfsprojekte zu leisten“, so Jürgen Fellmoser. Dies kann Michael Lehmann nur bestätigen: „Seit 2010 engagieren sich unsere Kolleginnen und Kollegen bei dieser Geschenk-Aktion. Es ist immer wieder erfüllend zu sehen, mit wieviel Zuneigung und Liebe die Päckchen verpackt werden. Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue, zu einem Weihnachten mit vielen Geschenken beitragen zu können.“

Über das Mercedes-Benz Werk Rastatt

Das Mercedes-Benz Werk Rastatt beschäftigt mehr als 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist damit größter Arbeitgeber in der Region. Im globalen Mercedes-Benz Produktionsnetzwerk ist Rastatt das Lead-Werk für die Kompaktwagen-Fertigung weltweit. Hier werden die A- und B-Klasse sowie der kompakte SUV GLA gebaut. Im Jahr 2017 sind in Rastatt mehr als 330.000 Fahrzeuge vom Band gelaufen. Zum Produktionsverbund der Kompaktwagen gehören weiterhin das Werk im ungarischen Kecskemét (A-Klasse, CLA, CLA Shooting Brake), der chinesische Produktionsstandort BBAC (GLA, A-Klasse L Limousine) sowie der finnische Auftragsfertiger Valmet Automotive (A-Klasse). Hinzu kamen im Jahr 2018 das Joint-Venture Produktionswerk COMPAS (A-Klasse Limousine) in Mexiko sowie das Werk im französischen Hambach. In Rastatt und Hambach sollen künftig kompakte Mercedes-Benz Elektrofahrzeuge der Produkt- und Technologiemarke EQ vom Band laufen.

„Schenk ein Lächeln“ ist Teil der Initiative „Daimler WeCare“

WeCare: Als global agierender Konzern leisten wir unseren Beitrag, die soziale und gesellschaftliche Entwicklung weltweit voranzubringen: Mit unseren Mitarbeitern – an unseren Standorten – rund um den Globus. Wir helfen und setzen uns für gemeinnützige Projekte ein. Respekt und Toleranz, Freiheit und Vielfalt in der Gesellschaft leiten die vielfältigen sozialen Aktivitäten von Daimler weltweit.

Weitere Informationen zu „Daimler WeCare“ finden Sie unter www.daimler.com/nachhaltigkeit/wecare/

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Daimler-Weihnachtsaktion „Schenk ein Lächeln“ im  Mercedes-Benz Werk Rastatt: (v.l.n.r.) Michael Lehmann, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Rastatt, Jürgen Fellmoser, Leiter Strategie- und Produktivitätsentwicklung Kompaktwagen-Standorte, Otto Tepper, Diakonisches Werk des Evangelischen Kirchenbezirks Baden-Baden und Rastatt, Edward Janzer, Sozialamt des Landratsamt Rastatt, Marvin Küllsen, Sozialamt des Landratsamt Rastatt, und Darinko Nikola Sabljic, Caritasverband für den Landkreis Rastatt e.V.
18C1029_001
Lade...