Daimler Trucks North America

nix
nix
nix
nix
nix
  • Stuttgart / Portland (Oregon), 10.03.2020 - Daimler Trucks knackt in den USA die Marke von 200.000 ausgelieferten Western Star Lkw. Die ikonischen US-Trucks mit markanter Fronthaube und charakteristischem Chrom-Look kommen in Nordamerika vor allem als Spezial- und Baustellenfahrzeuge im Segment der sog. Vocational Trucks zum Einsatz.
nix
nix
nix
nix
nix
nix
  • Stuttgart / Los Angeles , 22.08.2019 - Daimler Trucks baut den Praxistest für mittelschwere und schwere E-Lkw in Nordamerika weiter aus: Die US-amerikanischen Kunden Penske Truck Leasing und NFI Industries haben in dieser Woche die ersten schweren Freightliner eCascadia Lkw (Class 8) mit einer Reichweite von bis zu 400 km (250 Meilen) übernommen.
nix
nix
nix
nix
nix
nix
nix
nix
  • Stuttgart / Portland, OR, 12.09.2017 - Dieses Jahr feiert Daimler Trucks in Nordamerika gleich zwei wichtige Jubiläen: 75 Jahre Freightliner Trucks und 50 Jahre Western Star Trucks – ein Beleg für die beeindruckende Nutzfahrzeug Geschichte der Daimler AG in der NAFTA Region.
nix
  • Stuttgart / Portland, Oregon, 22.03.2017 - Der Vorstand der Daimler AG hat Roger Nielsen (56) zum neuen Präsident und Chief Executive Officer von Daimler Trucks North America (DTNA) und der verbundenen Unternehmen Freightliner Trucks, Western Star Trucks, Thomas Built Buses, Freightliner Custom Chassis Corporation und Detroit Diesel Corporation berufen.
nix
  • Stuttgart / Hannover, 14.10.2016 - Daimler ist mit insgesamt acht Nutzfahrzeug-Marken in allen Regionen der Welt vertreten und damit so global aufgestellt wie kein anderer Hersteller.
nix
  • Stuttgart / Las Vegas, Nevada, 04.10.2016 - Daimler Trucks North America (DTNA) kooperiert künftig mit AT&T und Microsoft, um das Angebot seiner Vernetzungsdienste von „Detroit Connect“ um neue Leistungsmerkmale zu erweitern. Basis dafür ist das Detroit Connect „Truck Data Center“, eine intelligente Hardware, die den Truck mit dem Internet der Dinge vernetzt.
nix
nix
  • Stuttgart / Portland (Oregon), USA, 26.06.2015 - Daimler Trucks North America (DTNA) erhält den „Distinguished Achievement Award“ des U.S.-Energie-ministeriums („U.S. Department of Energy“). Mit der renommierten Auszeichnung würdigt das Ministerium das Engagement und die außerordentlichen Ergebnisse der SuperTruck-Studie.
nix
  • Stuttgart / Portland (Oregon), Seattle (Washington), USA, 25.06.2015 - Daimler Trucks forciert seine Aktivitäten im Bereich vernetzter Dienstleistungen und beteiligt sich in Nordamerika an Zonar Systems Inc., einem führenden Entwickler und Anbieter von Logistik-, Telematik- und Konnektivitätslösungen. Die Investition ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu vollständig vernetzten Fahrzeugen und wertschöpfenden Datendiensten für Betreiber und Fahrer von Lkw des Weltmarktführers.
nix
  • Stuttgart / Louisville, Kentucky, 27.03.2015 - Auf Nordamerikas größter Nutzfahrzeug-messe Mid-America Trucking Show präsentiert die Daimler-Tochtergesellschaft Daimler Trucks North America (DTNA) Produktneuheiten der US-Marken Freightliner und Western Star sowie die SuperTruck-Studie. Die Studie zeigt umfassende Möglichkeiten für eine signifikant verbesserte Effizienz im Straßengüterverkehr der Zukunft. Messehighlight unter den serienreifen Produkten ist der neue Western Star 5700 XE, der ab Mai 2015 in Cleveland, North Carolina, produziert wird.
nix
  • Stuttgart, 29.12.2014 - Daimler Trucks wird 2014 fast 500.000 Lkw verkaufen. Trotz teils schwieriger Marktbedingungen gelang es dem weltweit führenden Nutzfahrzeughersteller, die Auslieferungen in den ersten elf Monaten des Jahres 2014 im Jahresvergleich um drei Prozent auf 445.300 Einheiten zu steigern. Auf Basis erster Daten aus dem Dezember geht Daimler Trucks davon aus, das Jahr mit einem erfreulichen Absatzwachstum auf knapp unter 500.000 Einheiten abzuschließen.
nix
  • Stuttgart / Portland, USA, 24.07.2014 - Der Spatenstich ist gesetzt: Die hundert-prozentige Daimler Nutzfahrzeug-Tochtergesellschaft Daimler Trucks North Amerika (DTNA) beginnt ab sofort mit den Bauarbeiten des neuen Verwaltungsgebäudes auf Swan Island in Portland (Oregon). Im Neubau sollen DTNA Mitarbeiter unterschiedlicher Standorte in derRegion Portland künftig unter einem Dach zusammengeführt werden. Dafür investiert Daimler 150 Millionen US-Dollar bis zur Fertigstellung voraussichtlich im Jahr 2016.
nix
  • Stuttgart/Hannover, 18.09.2012 - Auf rund 16.000 m² Ausstellungsfläche präsentiert die Daimler AG auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover nahezu die komplette Bandbreite ihrer Nutzfahrzeug-Marken. Über 70 Lkw, Transporter und Omnibusse überraschen die Besucher in Halle 14/15 mit einer Fülle innovativer Technik – gepaart mit höchster Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit.
nix
  • Hannover / Stuttgart, 18.09.2012 - „So global wie möglich, so lokal wie nötig“: Entlang dieser Maßgabe baut Daimlers Nutzfahrzeugsparte seine Präsenz rund um den Globus aus. Weil der weltgrößte Lkw-Hersteller dank seines „Global Excellence“-Ansatzes nicht nur in den traditionellen, sondern auch in den neuen Märkten mit Vollgas unterwegs ist, ist er im globalen Wettbewerb optimal aufgestellt. Dies verdeutlicht eindrucksvoll der Daimler-Markenabend im Rahmen der IAA-Pressetage in Hannover.
nix
nix
  • Portland , 10.06.2011 - Daimler Trucks North America (DTNA) wird die Produktionskapazitäten in seinen Lkw-Werken für das zweite Halbjahr 2011 nochmals deutlich steigern und in diesem Jahr weitere zahlreiche Neueinstellungen in den Lkw-Werken in Mt. Holly, Gastonia und Portland vornehmen. Auch im Lkw-Werk in Saltillo in Mexiko werden durch den Nachfrageanstieg die Lkw-Produktion weiter hochgefahren und zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.
nix
  • Louisville/Kentucky, 31.03.2011 - Die US-Wirtschaft entwickelt sich besser als noch vor einigen Monaten erwartet. 2010 sind die Truckmärkte in der NAFTA-Region zweistellig gewachsen (+15,1 Prozent). Das spiegelt sich auch bei Daimler Trucks North America (DTNA) wieder. 2010 haben sich die Zahlen bei DTNA mit 79.382 Einheiten gegenüber 2009 deutlich verbessert (VJ: 63.558 Einheiten, +24,9%).
nix
  • Stuttgart/Portland, 01.02.2011 - Daimler Trucks North America (DTNA) ist in den USA und im übrigen NAFTA-Raum Marktführer im Segment der schweren Lkw der Klassen 6 bis 8. Wie das Unternehmen bekanntgab, konnte DTNA im Jahr 2010 seinen Absatz von Lkw der Klassen 6 bis 8 (ab 8,84t) im NAFTA-Raum auf über 67.800 Einheiten steigern. Damit liegt der Marktanteil von DTNA bei 31,6 Prozent. Im Vorjahresvergleich erhöhte der Hersteller damit seinen Marktanteil um zwei Prozentpunkte, im Jahr 2009 wurden rund 55.200 Lkw abgesetzt.
nix
nix
  • Redford, Michigan, USA, 18.06.2010 - Daimler Trucks North America (DTNA) gab heute bekannt, rund 194 Mio. US-Dollar (umgerechnet ca. 157 Mio. Euro) in seine Motorenfertigung Detroit Diesel mit Sitz in Redford, Michigan zu investieren. Die Investition wird vom US-Bundesstaat Michigan mit verschiedenen Steuerbegünstigungen unterstützt, unter anderem erhält Detroit Diesel den sogenannten Michigan Economic Growth Authority Award in Höhe von 56,8 Millionen US-Dollar (rund 46 Mio. €), den die lokale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Michigan Economic Development Corporation vergibt.
nix
  • High Point, USA, 14.05.2010 - Thomas Built Buses, der Schulbushersteller von DTNA, bietet jetzt alle seine Schulbusse mit BlueTec an. DTNA hat die SCR-Abgasreinigungstechnologie unter dem Namen BlueTec eingeführt, da sie den Schadstoffausstoß nachweislich am effektivsten senkt und die in den USA seit Jahresanfang geltenden EPA 2010-Abgasgrenzwerte optimal erfüllt. Die Absatzmarke von 1.500 BlueTec-Schulbussen hat Thomas Built Buses bereits überschritten. Auftraggeber aus 44 US-Bundesstaaten und fünf kanadischen Provinzen haben die BlueTec-Busse bestellt.
nix
nix
  • Stuttgart, 10.03.2010 - Das weltweite Transportvolumen ist im Verlauf des Ausnahmejahrs 2009 stark eingebrochen. Entsprechend groß war die Zurückhaltung bei der Neuanschaffung von Lkw. Der Einbruch erreichte Europa nach Jahren immer neuer Absatzrekorde zu Beginn des Jahres 2009. Der nordamerikanische Lkw-Markt zeigte sich im abgelaufenen Jahr erneut stark rückläufig und auch im japanischen Lkw-Markt setzte sich der strukturelle Abwärtstrend, verschärft durch die weltweite Krise, fort.
nix
Lade...