Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon: Das neue Cabriolet der Mercedes-Benz CLK-Klasse

Stuttgart, 05.02.2003
  • Cabrio-Fahrspaß und Top-Komfort für vier Passagiere
  • Bestwerte bei Aerodynamik, Geräuschkomfort und Kofferraumvolumen
  • Kraftvolle Achtzylinder und neuer Vierzylinder mit TWINPULSE-System
  • Bis zu 27 PS mehr Leistung und sieben Prozent Kraftstoffersparnis
Hochwertige Technik, faszinierendes Styling und Fahrspaß für vier Passagiere - mit diesen herausragenden Merkmalen präsentiert sich das neue Cabriolet der CLK-Klasse im Frühjahr 2003 erstmals dem Publikum. Mercedes-Benz setzt damit seine erfolgreiche Tradition der viersitzigen Cabriolets fort.
Das neue CLK-Cabriolet erreicht Bestwerte in der Aerodynamik (cW-Wert 0,30), beim Geräuschkomfort und beim Kofferraumvolumen (390 Liter). Auf dem Gebiet der Insassensicherheit erzielt Mercedes-Benz mit einer hochstabilen Karosseriestruktur, serienmäßigen Head/Thorax-Seitenairbags, adaptiven Airbags für Fahrer und Beifahrer und Gurtstraffern an allen Sitzplätzen weitere Fortschritte. Ebenso vorbildlich ist der Komfort des neuen Mercedes-Cabriolets, das sich im Innenraum durch ein noch größeres Platzangebot auszeichnet. Das neu entwickelte mehrlagige Stoffverdeck bietet optimalen Geräusch- und Bedienkomfort; es öffnet und schließt sich vollautomatisch auf Knopfdruck oder mittels Fernbedienung.
Das Leistungsspektrum der Vier-, Sechs- und Achtzylindermotoren für das neue CLK-Cabriolet reicht von 120 kW/163 PS bis 270 kW/367 PS; der Kraftstoffverbrauch verringerte sich um bis zu sieben Prozent.
Mit seiner faszinierenden Linienführung, die aus dem Design des erfolgreichen Coupés entwickelt wurde, betont auch das neue Cabriolet den eigenständigen Charakter der CLK-Klasse im Pkw-Programm von Mercedes-Benz. Jedes Detail der dynamisch-elegant gezeichneten Karosserie und des geschmackvoll gestalteten Interieurs begründet den Anspruch auf höchste Exklusivität.
Seit 1998 gilt die Modellbezeichnung CLK als Markenzeichen für Cabrio-Genuss auf höchstem Niveau. Die technischen Innovationen und das attraktive Design des neuen CLK-Cabriolets schaffen die besten Voraussetzungen, an die Erfolge des Vorgängermodells anzuknüpfen, das über 110 000 Autofahrerinnen und Autofahrer begeisterte.
Das Verdeck: Öffnen und schließen per Fernbedienung
Das in Schwarz, Blau oder Grau lieferbare Cabrio-Verdeck ist eine Neuentwicklung. Es öffnet sich vollautomatisch - auch mittels Fernbedienung -, verschwindet binnen weniger Sekunden komplett unter einer markant geformten Abdeckung im Heck und garantiert somit in Verbindung mit den voll versenkbaren Seitenscheiben ungetrübten Open-Air-Genuss in schönster Form. Auch beim Schließen des Verdecks ist kein Handgriff erforderlich; der hydraulische Antrieb übernimmt diese Aufgabe und verriegelt das Dach automatisch am oberen Rahmen der Frontscheibe.
Die mehrlagige Polsterung des Verdecks sorgt für eine vorbildliche Wärmeisolierung und hält die Fahrgeräusche im Innenraum auf sehr niedrigem Niveau. Die schmalen C-Säulen sowie die großen Seiten- und Heckscheiben ermöglichen dem Autofahrer auch bei geschlossenem Cabrio-Verdeck eine tadellose Sicht nach hinten. In puncto Innengeräusch, Wärmedämmung und Rundumsicht ist das neue CLK-Cabriolet Klassenbester.
Das Kofferraumvolumen vergrößerte sich gegenüber dem Vorgängermodell um 40 auf 390 Liter (nach VDA-Messmethode) -- auch das ist ein neuer Bestwert unter den viersitzigen Cabrios. Ebenso wie das Verdeck lässt sich auch der Kofferraumdeckel per Fernbedienung öffnen.
Die Sicherheit: Großflächige Seitenairbags und automatischer Überrollschutz
Weitere Mercedes-typische Highlights des neuen CLK-Cabriolets sind der sensorgesteuerte Überrollschutz, der bei Gefahr automatisch innerhalb von Sekundenbruchteilen ausfährt, und die großflächigen Head/Thorax-Seitenairbags in den Lehnen der Vordersitze. Gurtstraffer und -kraftbegrenzer an allen Sitzplätzen, automatische Gurtbringer für Fahrer und Beifahrer sowie adaptiv gesteuerte Frontairbags gehören ebenfalls zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung. Bei der situationsgerechten Auslösung des Beifahrer-Airbags wird auch das Gewicht des Mitfahrers auf dem rechten Vordersitz berücksichtigt. Erstmals sind auf Wunsch auch für den Fond Sidebags lieferbar.
Eine steife Karosseriestruktur schafft die Voraussetzungen für vorbildliche Sicherheit und hohen Komfort. Rund 40 Prozent aller Bleche der Rohbaukarosserie bestehen aus hochfesten Stahllegierungen, die bei einem Minimum an Gewicht ein Maximum an Sicherheit und Stabilität bieten. Die Torsionssteifigkeit der Karosserie - ein wichtiger Indikator für Fahrverhalten und Schwingungskomfort - gegenüber dem Vorgängermodell nochmals um rund zwölf Prozent.
Bestmarken in seiner Klasse setzt das neue Cabriolet der CLK-Klasse auch auf dem Gebiet der Aerodynamik. Neben einem geringen Luftwiderstandsbeiwert (cW-Wert) von nur 0,30 glänzt es mit vorbildlichen Kennzahlen für den Auftrieb an Vorder- und Hinterachse. Damit schafft die Aerodynamik wichtige Voraussetzungen für hohe Fahrstabilität, optimalen Geräuschkomfort und günstigen Kraftstoffverbrauch.
Der Komfort: Mehr Bewegungsfreiheit an allen Sitzplätzen
Open-Air-Fahrspaß bei gleichzeitigem Top-Komfort für vier Passagiere - auch diese Ziele wurden beim neuen Cabriolet der CLK-Klasse noch konsequenter verwirklicht als beim Vorgängermodell. Dank der in allen Dimensionen größeren Karosserie (Länge +71 Millimeter) und dem längeren Radstand (+ 25 Millimeter) bietet der Zweitürer seinen Insassen deutlich mehr Platz und Raumkomfort. So vergrößerte sich die Kopffreiheit vorn um 23 Millimeter, die Ellenbogenbreite im Fond um 30 und die Kniefreiheit der Fondpassagiere um fast 44 Millimeter.
Ein weiterentwickeltes Easy-Entry-System erleichtert den Mitfahrern das Einsteigen in den Fond, wo bequeme, schalenförmige Einzelsitzplätze zur Verfügung stehen. Sie sind mit integrierten Automatikgurten und höheneinstellbaren Kopfstützen ausgestattet, die sich per Knopfdruck an der Instrumententafel fast vollständig absenken lassen.
Die Ausstattung: Klima-Automatik und Autoradio serienmäßig
Darüber hinaus bietet die Serienausstattung des neuen Cabriolets der CLK-Klasse weitere Systeme, die den Fahr- und Bedienkomfort deutlich steigern: Klimatisierungsautomatik mit Fondraumbelüftung, Fahrlicht-Assistent, Regensensor für die Scheibenwischer, TEMPOMAT mit SPEEDTRONIC, Autoradio mit Cassettenspieler, längs- und höheneinstellbares Multifunktions-Lederlenkrad mit beleuchteten Bedientasten sowie Zentral-Display für individuelle Einstellungen.
Innovationen aus den Topmodellen von Mercedes-Benz machen das neue CLK-Cabriolet zu einem in dieser Fahrzeugklasse einzigartigen Hightech-Automobil. Als Wunschausstattungen lieferbar sind unter anderem der Abstandsregel-Tempomat DISTRONIC, das schlüssellose Zugangs- und Fahrberechtigungssystem KEYLESS-GO, das Bedien- und Anzeigesystem COMAND APS, die Sprachbedienung LINGUATRONIC für Telefon, Autoradio und Navigation, die Komfort-Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC mit Sonnensensor oder die lichtstarken Bi-Xenon-Scheinwerfer.
Wie beim Coupé können Mercedes-Kunden auch beim neuen CLK-Cabriolet zwischen zwei Lines - ELEGANCE und AVANTGARDE - wählen und sich auf diese Weise persönliche Wünsche hinsichtlich Design und Ausstattung erfüllen.
Die Motoren: Fünf Benziner mit einem Leistungsspektrum von 163 bis 367 PS
Mercedes-typische Individualität und Vielfalt gelten auch bei der Motorisierung: Zur Markteinführung stehen fünf moderne Benzin-Triebwerke zur Auswahl. Sie unterscheiden sich durch ein beachtliches Leistungsplus, höheres Drehmoment und geringeren Kraftstoffverbrauch von den Motoren des Vorgängermodells.
An der Spitze der Motorenpalette stehen zwei Achtzylinder mit der Leistungscharakteristik reinrassiger Sportwagen-Triebwerke: Der neue CLK 500 entwickelt 225 kW/306 PS und beschleunigt das CLK-Cabriolet in 6,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Er ist damit 20 kW/27 PS stärker und bei der Beschleunigung 1,2 Sekunden schneller als der bisherige CLK 430. Trotz höherer Leistung verbraucht das CLK 500 Cabriolet rund fünf Prozent weniger Kraftstoff als das V8-Vorgängermodell. Aus dem Hause Mercedes-AMG stammt der 270 kW/367 PS starke V8-Motor des CLK 55 AMG, der 15 kW/20 PS mehr leistet als im Vorgängermodell. Damit spurtet das Cabriolet in nur 5,4 Sekunden von null auf 100 km/h (Vorgänger: 6,2 Sekunden).
Das Sechszylinder-Angebot für das CLK-Cabriolet erweitert Mercedes-Benz durch den laufruhigen 2,6-Liter-Motor mit 125 kW/170 PS. Das bewährte V6-Triebwerk des CLK 320 Cabriolet (160 kW/218 PS) bleibt unverändert im Programm.
Die neue Vierzylinder-Generation mit dem einzigartigen TWINPULSE-System ermöglicht beim CLK-Cabriolet weitere Fortschritte hinsichtlich Leistungscharakteristik, Drehmomententfaltung, Laufruhe und Kraftstoffverbrauch. Das TWINPULSE-System kombiniert verschiedene Technologien wie Kompressoraufladung, Ausgleichswellen, Ladeluftkühlung, variabel verstellbare Nockenwellen und Vierventiltechnik.
Mit diesem Hightech-Paket unter der Motorhaube leistet der neue CLK 200 KOMPRESSOR bei sechszylinderähnlicher Laufruhe 120 kW/163 PS und verbraucht nur 8,8 Liter Superbenzin je 100 Kilometer (NEFZ-Gesamtverbrauch) - das sind rund sieben Prozent weniger als beim gleich starken Vorgängermodell.
Das Fahrwerk: Neuentwicklungen für dynamisches Handling
Ein in vielen Bereichen neu oder weiterentwickeltes Fahrwerk macht das dynamische Fahr-Erlebnis perfekt. Mit seiner neuen Dreilenker-Vorderachse, der präzisen Zahnstangen-Servolenkung und der modifizierten Raumlenker-Hinterachse bietet das CLK-Cabriolet eine ideale Kombination für ein Höchstmaß an Fahrsicherheit, Agilität und Komfort. Ein Fahrwerk mit noch sportlicherer - sprich: strafferer - Abstimmung der Federn und Stoßdämpfer sowie mit tiefer gelegter Karosserie ist auf Wunsch lieferbar.
Serienmäßige 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und Mischbereifung an Vorder- und Hinterachse (205/55 R 16 bzw. 225/50 R 16) unterstreichen den sportlichen Charakter des neuen Mercedes-Cabriolets. Das V8-Modell CLK 500 fährt auf Reifen des 17-Zoll-Formats und der CLK 55 AMG betont seinen elitären Charakter durch 18-Zoll-Räder.

Ansprechpartner

Medien

Zurück

  • a2002f6447
    CLK-Klasse Cabriolet, CLK 500 Avantgarde, Standaufnahme
  • b2003f340
    Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon: Das neue Cabriolet der Mercedes-Benz CLK-Klasse
Lade...