Guter Jahrgang 2015: Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde profitiert vom Sprinter-Boom

Guter Jahrgang 2015: Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde profitiert vom Sprinter-Boom
24.
November 2015
Ludwigsfelde
  • Weit mehr als 50.000 Transporter laufen 2015 am Standort vom Band
  • Produktion übersteigt Vorjahresniveau deutlich
  • Investitionen auf 25 Millionen Euro verdoppelt
  • Werkleiter Sebastian Streuff: „Die kräftige Sprinter-Nachfrage unserer Kunden stellt hohe Anforderungen an die Belegschaft hier in Ludwigsfelde. Das anspruchsvolle Programm haben wir gemeinsam mit Bravour gemeistert. Darauf können alle stolz sein, und dafür danke ich der gesamten Belegschaft.“
Ludwigsfelde – Die Rekordnachfrage nach dem Mercedes-Benz Transporter Sprinter sorgt im Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde in diesem Jahr für eine hohe Auslastung. Insgesamt werden deutlich mehr als 50.000 Transporter im brandenburgischen Transporterwerk von Mercedes-Benz Vans in diesem Jahr vom Band rollen. Damit wird die Jahresproduktion am Standort das Niveau von 48.200 Einheiten im Vorjahr deutlich übertreffen.
Sebastian Streuff, Standortleiter und Geschäftsführer der Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH, unterstrich im Rahmen des Jahrespressegesprächs: „Die kräftige Sprinter-Nachfrage unserer Kunden stellt hohe Anforderungen an die Belegschaft hier in Ludwigsfelde. Das anspruchsvolle Programm haben wir gemeinsam mit Bravour gemeistert. Darauf können alle stolz sein, und dafür danke ich der gesamten Belegschaft.“
Mercedes-Benz Vans beschäftigt in Ludwigsfelde in Summe gut 2.000 Mitarbeiter. Der Standort ist eines der größten Transportermontagewerke von Daimler weltweit und damit auch einer der größten industriellen Arbeitgeber in Brandenburg. Ludwigsfelde ist die einzige europäische Produktionsstätte, in der für den Sprinter die offenen Versionen Pritschenwagen und Fahrgestell als Basis für unterschiedlichste Aufbauten gefertigt werden. Im globalen Produktionsverbund von Mercedes-Benz Vans erfüllt das Werk damit eine wichtige Funktion. Auf einer Gesamtfläche von 540.000 Quadratmetern und einer Produktionsfläche von 182.000 Quadratmetern werden pro Tag im Zweischichtbetrieb rund 200 Transporter gebaut.
Investitionen verdoppelt - Erste Mittel für den künftigen Sprinter
Im Jahr 2015 investierte die Daimler Transportersparte weiterhin kräftig ins Werk Ludwigsfelde und verdoppelte das Volumen im Jahresvergleich auf rund 25 Millionen Euro. Ein beträchtlicher Teil der Summe floss in die Vorbereitung der Produktion auf die nächste Generation des Erfolgs-Transporters. Gerade in den technischen Gewerken stehen die größten Umbaumaßnahmen an: Dort werden für den Anlauf der nächsten Generation des Sprinters in den kommenden Jahren Produktionsstrecken modernisiert, ersetzt oder hinzugefügt. Insgesamt werden für die Produktion des Nachfolgemodells in Ludwigsfelde 150 Millionen Euro in Rohbau, Lackierung und Endmontage investiert. Damit ist die Zukunft des Werkes langfristig gesichert.
Ausbildung bedeutet Zukunftssicherung
Auch beim Thema Ausbildung und Nachwuchssicherung nimmt das Werk Ludwigsfelde als einer der größten Arbeitgeber der Region seine Verantwortung wahr: Am Standort sind aktuell 135 Auszubildende und Studierende der Dualen Hochschule beschäftigt. In diesem Jahr starteten 36 junge Menschen am Standort ihre Berufsausbildung im kaufmännischen und technischen Bereich in fünf Fachrichtungen. Diese sind:  Industriekaufmann/-frau, Industriemechaniker/-in, Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik, KFZ-Mechatroniker/-in und Bachelor of Engineering
Sprinter feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag
Der Sprinter feierte in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. 1995 begründet er das Segment der großen Transporter. Als der „Welttransporter“ unter den Nutzfahrzeugen ist er mittlerweile in über 130 Märkten unterwegs. Seit seinem Produktionsstart wurden über 2,9 Millionen Sprinter in Kundenhand übergeben. Damit ist der Sprinter eines der erfolgreichsten Nutzfahrzeuge aller Zeiten und einer der Bestseller im Daimler Produktportfolio. Für 2015 wird eine neue Verkaufs-Bestmarke für den Sprinter erwartet, nachdem der Absatz 2014 ein Rekordvolumen von mehr als 186.000 Einheiten erreichte.

Medien

Zurück
  • 14C104_03
    Der Sprinter in der Montage – Montage, Fahrgestell
  • 14C104_01
    Das Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde ist einer der größten Arbeitgeber in Brandenburg. Im Finish rollen die neuen Sprinter vom Band.
  • 14C104_05
    Das Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde ist einer der größten Arbeitgeber in Brandenburg. Im Lackfinish prüfen Mitarbeiter die Oberfläche eines Mercedes-Benz Sprinter.
Lade...