Mercedes-Benz Werk Wörth im Jahr 2015 gut ausgelastet

Mercedes-Benz Werk Wörth im Jahr 2015 gut ausgelastet
18.
November 2015
Wörth am Rhein
  • Gute Auslastung und viele Sonderschichten dank hoher Kundennachfrage
  • Neuer Econic NGT ergänzt Wörther Portfolio
  • Großaufträge beeinflussen Produktionsprogramm positiv
  • Gerald Jank, Leiter Mercedes-Benz Werk Wörth: „Die positive Auftragslage, vor allem in Europa, hat uns hier am Standort in diesem Jahr eine gute Auslastung gebracht. Mein ausdrücklicher Dank geht an die Wörther Mannschaft, die mit außergewöhnlichem Einsatz, Engagement und Know-how das anspruchsvolle Produktionsprogramm bewältigt hat.“
Wörth am Rhein – Das Mercedes-Benz Werk Wörth schließt das laufende Jahr erfolgreich ab. Dank der hohen Kundennachfrage nach Produkten aus Wörth verzeichnet der Standort eine gute Auslastung. Um das hohe Produktionsprogramm zu bewältigen, darunter auch zahlreiche Großaufträge von internationalen Kunden, wurden seit März fast jeden Samstag Sonderschichten gefahren. Zudem wurde das Portfolio noch moderner und zukunftsfähiger: Im Frühjahr startete die Produktion des neuen Econic NGT, das erste Low-Entry-Fahrzeug der neuen Generation mit umweltfreundlicher Gas-Technologie aus dem Werk Wörth. Ein weiteres Highlight dieses Jahr ist die Einführung der neuesten, nochmals optimierte Generation des Schwer-Lkw-Motors OM 471, die im neuen Actros seit Oktober in Wörth vom Band läuft. Der Motor trägt zur weiteren Kraftstoffreduzierung um rund drei Prozent bei und senkt zudem die CO2-Emissionen.
„Die positive Auftragslage, vor allem in Europa, hat uns hier am Standort in diesem Jahr eine gute Auslastung gebracht. Mein ausdrücklicher Dank geht an die Wörther Mannschaft, die mit außergewöhnlichem Einsatz, Engagement und Know-how das anspruchsvolle Produktionsprogramm bewältigt hat“, so Gerald Jank, Leiter Mercedes-Benz Werk Wörth, Produktion Mercedes-Benz Trucks und Leiter Mercedes-Benz Special Trucks. „Wir arbeiten hier in Wörth konsequent weiter an der Umsetzung des vereinbarten Zukunftspakets und damit an der Zukunftsfähigkeit des Standortes. Mit der Konzentration auf unsere Kernkompetenz - die Produktion von Lkw in höchster Qualität – werden wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und Flexibilität weiter steigern. Damit schaffen wir uns die Möglichkeit, im geeigneten Maße auf Marktschwankungen zu reagieren.“
Umweltfreundlichster Entsorgungs-Spezialist mit Stern in Euro VI
Mit dem neuen Econic NGT (Natural Gas Technology) in Euro VI lief Mitte März das erste Low-Entry- Fahrzeug der neuen Generation mit umweltfreundlicher Gas-Technologie im Mercedes-Benz Werk Wörth vom Band. Er setzt Maßstäbe in punkto Umweltfreundlichkeit. So liegen die CO2-Emissionen bis zu 20 Prozent unter denen eines Dieselmotors. Bei Verwendung von Biogas wird die CO2-Bilanz nochmals attraktiver. Auch beim Thema Fahrdynamik kann sich der neue Econic NGT sehen lassen: Der neue Reihensechszylinder M936 G erreicht die Performance eines Dieselmotors.
Seit Oktober dieses Jahres ist zudem die neueste, nochmals optimierte Generation des Schwer-Lkw-Motors OM 471 im neuen Actros verfügbar. Der Motor trägt zur weiteren Kraftstoffreduzierung um rund drei Prozent bei und senkt zudem die CO2-Emissionen. Seit dem Jahr 2011 ist der Durchschnittsverbrauch durch die Einführung des neuen Actros nach Abgasstufe Euro VI, den vorausschauenden Tempomaten Predictive Powertrain Control (PPC) und die neue Motorengeneration im Vergleich zum bewährten Actros Vorgängermodell um bis zu 13 Prozent gesunken. Üblich sind in der Nutzfahrzeugbranche dagegen langfristige Fortschritte von durchschnittlich 1,0 bis 1,5 Prozent pro Jahr – das beweist die Kompetenz und Innovationskraft von Mercedes-Benz.
Zahlreiche Großaufträge und Jubiläumsfahrzeuge
Wettbewerbsfähige Produkte begeisterten auch in diesem Jahr Kunden weltweit: Mercedes-Benz konnte zahlreiche Großaufträge für sich gewinnen. So wurde im September der ein-millionste Actros aus Wörther Produktion an den langjährigen Kunden Imperial Logistics International B.V. & Co. KG übergeben. Das Jubiläumsfahrzeug, eine dreiachsige Sattelzugmaschine mit der Bezeichnung 2646 LS 6X4 in der Farbe arktikweiß, wird künftig in Südafrika unterwegs sein. Früher im Jahr konnte Mercedes-Benz Lkw bereits einen Imperial-Großauftrag von 300 Mercedes-Benz Actros verbuchen.
Auch Kühne + Nagel, einer der weltweit führenden Logistikdienstleister, setzt bei rund einem Drittel seiner Fahrzeugflotte auf zuverlässige Lkw mit dem Stern. Die im Sommer ausgelieferten 240 Mercedes-Benz Lkw für den Fern- und Verteilerverkehr, Mercedes-Benz Actros 1842 LS und Mercedes-Benz Atego 1218 L, werden in Frankreich bei Kühne + Nagel Road S.A.S. eingesetzt.
Die Erfolgsgeschichte des Mercedes-Benz Actros und der „Quality made in Wörth“ unterstreicht auch ein weiteres Jubiläumsfahrzeug: Der 100.000ste neue Actros wird in Kürze an seinen Kunden übergeben.
Nachwuchsförderung in Wörth seit 1964
Im Mercedes-Benz Werk waren Ende Oktober 2015 rund 11.200 Mitarbeiter beschäftigt. Damit ist der Standort zweitgrößter Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz. Das Werk am Rhein legt zudem großen Wert auf die Sicherung des eigenen Nachwuchses. Seit Beginn der Ausbildung im Jahr 1964 haben fast 5.600 junge Menschen ihre Ausbildung in Wörth begonnen. In diesem Jahr haben 150 junge Menschen hier ihre Berufsausbildung oder ihr duales Studium aufgenommen. Sie werden in neun Ausbildungsberufen ausgebildet; sieben technischen und zwei kaufmännischen. Hinzu kommen fünf duale Studiengänge. Insgesamt sind derzeit rund 500 technische und kaufmännische Auszubildende sowie Studierende der Dualen Hochschule über alle Jahrgänge in Wörth beschäftigt, davon gut ein Fünftel junge Frauen. Auch neun junge Kolleginnen und Kollegen mit Behinderung absolvieren ihre Ausbildung in Wörth.
Investitionen in die Zukunftsfähigkeit des Standortes
Ein klares Bekenntnis zum Standort haben Werkleitung und Betriebsrat gemeinsam mit der Betriebsvereinbarung für das Zukunftspaket Wörth im vergangenen Jahr abgelegt. Im Fokus steht dabei die Konzentration auf die Kernkompetenz des Werkes, die effiziente Produktion von Lkw. Ein wesentlicher Bestandteil der Vereinbarung ist die Investition von einer Milliarde Euro von 2014 bis 2020 in die Zukunftsfähigkeit des Standorts.
Über das Mercedes-Benz Werk Wörth
Das größte Lkw-Montagewerk von Mercedes-Benz Trucks in Wörth am Rhein wurde 1963 gegründet und produziert die Mercedes-Benz Lkw Actros, Antos, Arocs, Axor und Atego. Auch die Mercedes-Benz Special Trucks Econic, Unimog und Zetros werden hier gebaut. Bis zu 470 genau nach Kundenwunsch gefertigte Lkw verlassen Wörth pro Tag. Kunden in über 150 Ländern schätzen die „Quality made in Wörth“. Das Mercedes-Benz Werk Wörth ist mit rund 11.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zweitgrößter Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • 15C1305_1
    Mercedes-Benz Werk Wörth: Montieren eines Lkw-Tanks in der Aufbaumontage.
  • 15C1305_4
    Mercedes-Benz Werk Wörth: „Hochzeit“ – Aufsetzen des Fahrerhauses auf den Rahmen in der Aufbaumontage.
  • 15C1305_2
    Mercedes-Benz Werk Wörth: „Verlobung“ – Montieren des Motors in der Aufbaumontage.
  • 15C1305_5
    Mercedes-Benz Werk Wörth: Montage des Bodenbelags im Fahrerhaus im Bereich Fahrerhausinnenausbau.
Lade...