Die Agrar-Spezialisten: Arocs und Unimog

  • Zunahme der Lohnunternehmerdienstleistungen in der Agrarwirtschaft
  • Unimog-Geräteträger für den Agrar- und Kommunaleinsatz (Stand C 09 H 13)
  • Neue Heckzapfwelle und neue Load-Sensing Hydraulik für den Geräteeinsatz
  • Arocs-Sattelzugmaschine 2051 AK 4x4 für die Agrarlogistik
Die Zunahme der Vergabe von Arbeiten an Lohnunternehmen, die für den klassischen Landwirt Aufträge ausführen, spiegelt einen wichtigen Trend in der Landwirtschaft wider. Damit verbunden ist ein weiterer Anstieg zu größeren aber auch effizienteren Maschinen und Arbeitsverfahren. Das zeigt in starkem Maße die Leitmesse Agritechnica (8. - 14. November) in Hannover. Viele dieser Lohnunter­nehmer sind außerdem im kommunalen Bereich tätig. Haupteinsatzfelder im Bereich der Landwirtschaft sind Bodenbearbeitung, Pflanzenschutz und Düngung sowie Grün- und Halmfutter-Ernte, wie auch die Bewältigung des immer größeren Transportaufkommens über immer längere Distanzen.
Auf Ganzjahreseinsatz exakt zugeschnitten
Mercedes-Benz hat mit seinem erst vor zwei Jahren komplett erneuerten Unimog-Programm sowie mit einem speziell ausgerüsteten Lkw der Baureihe Arocs das darauf exakt zugeschnittene Angebot für den Ganzjahreseinsatz. So gibt es alle Modelle des professionellen Geräteträgers Unimog jetzt auch in einer Agrar­ausstattung. Sie sieht unter anderem Frontzapfwelle mit Frontkraftheber und Heckzapfwelle mit Heckkraftheber für den Geräteeinsatz vor, ebenso spezielle Reifengrößen sowie die vom Fahrerplatz aus bequem bedienbare Reifendruck­regelanlage „ tirecontrol“ plus. Der Unimog eignet sich dank dieser Ausführung für die Kombination von Arbeits- und Transporteinsatz das ganze Jahr über.
Eine Sonderstellung in der Landwirtschaft nimmt der Unimog auch deshalb ein, weil er die strenge Lkw-Abgasnorm Euro VI einhält. Zudem arbeiten die vor gut zwei Jahren eingeführten Motoren besonders effizient und sparsam. Wie die Motoren wurde auch die Hydraulikanlage optimiert. Der synergetische Fahrantrieb EasyDrive erlaubt nun einen fliegenden Wechsel vom stufenlosen Hydrostat (für den Arbeits­einsatz wie zum Beispiel Mäharbeiten) zum effizienten und automatisierten Schalt­getriebe (für normalen Fahrbetrieb).
Die Exponate
Auf der Messe zeigt Mercedes-Benz einen Unimog U 430 in Agrarausführung und einen Unimog U 530 für den Kommunaleinsatz. Die am Unimog U 430 – die 30 steht für rund 300 PS - angebaute Mähkombination bestehend aus einem Front­mähwerk und zwei angebauten Heckmähwerken der Firma Claas belegen die Fähigkeit des Unimog, neben Transportaufgaben auch Hochleistungsanbaugeräte in der Landwirtschaft effizient einsetzen zu können. Durch die leistungsstarke Front- und Heckzapfwelle, den stufenlosen Fahrantrieb EasyDrive und die Reifendruck­regelanlage tirecontrol plus sowie der Möglichkeit kraftstoffsparend bis zu 90 km/h auf der Straße zu fahren, sind hohe Flächenleistung und Bodenschonung bei maxi­malem Fahrkomfort im Feld und auf der Straße garantiert.
Vom Unimog U 430 unterscheidet sich der Unimog U 530 durch einen um 200 Millimeter längeren Radstand und ein höheres Gesamtgewicht von bis zu 16,5 t. Bestückt ist er mit einem Frontauslegermähgerät der Firma Mulag und einem Feuchtsalzstreuautomaten für die Glättebekämpfung der Firma Schmidt. Er hat ein Fassungsvermögen von 4,4 m³. Eine typische Kombination für schnee­ärmere Regionen, in denen während der Übergangszeit Mäh- bzw. Gehölzpflege­arbeiten durchgeführt werden und gleichzeitig noch bzw. schon die schnelle Glättebekämpfung gewährleistet sein muss. Beim Unimog U 530 ist die Bereifung 495/70 R24 als größte sogenannte Hochgeschwindigkeits-Traktionsbereifung nun auch ab Werk erhältlich.
Der in Hannover ausgestellte Mercedes-Benz Arocs 2051AK 4x4 hat sein Einsatz­feld vor allem auf längeren Transportdistanzen im Shuttleeinsatz vom Feld zum Silo, zum Beispiel in der Biogaslogistik. Dafür stehen 375 kW (510 PS) bereit. Von der Firma Bruhns wurde die Sattelzugmaschine mit einer landwirtschaftlichen Bereifung und einer leistungsfähigen Hydraulikanlage versehen sowie um einen landwirt­schaftlichen Auflieger ergänzt, der ein schnelles Entladen ermöglicht.
Zurück
Unimog hochgeländegängig für Kommunaleinsatz, Einsatzmöglichkeit bei Hochwasser
15A250
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger
15A1155
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger
15A1157
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger
15A1224
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger
15A1225
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger
15A1226
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger
15A1227
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger
15A1228
Mercedes-Benz Arocs 2051 mit Bruhns Agrarausstattung
13C1169_08
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger in Agrarausführung
13C922_04
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger in Agrarausführung
15A988
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger in Agrarausführung
15A989
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger in Agrarausführung
15A990
Mercedes-Benz Unimog U 427, Exterieur, grün, OM 936 Euro VI mit 200 kW (272 PS), 7,7 L Hubraum, Getriebe UG 100/8, permanenter Allradantrieb
15A987
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger in Agrarausführung
15C959_04
Mercedes-Benz Unimog Geräteträger in Agrarausführung
15C959_05
Mercedes-Benz Unimog hochgeländegängig Euro VI U 4023/U 5023 - Einsatz in der Landwirtschaft
15A249
In Hannover wird auf der Agritechnica ein neuer Unimog U 423 in Agrarausstattung gezeigt. Diese ist geprägt durch die spezielle Pritsche, die Agrarbereifung, die neu konzipierte mechanische Heckzapfwelle sowie Front- und Heckkraftheber. Die Kombination ist zugeschnitten sowohl auf den Transport wie auf Feldarbeiten.
13C1173_06
Mercedes-Benz Arocs 2042, Ausstellungsfahrzeug Agrarausstattung Bruhns
13C1169_03
Mercedes-Benz Arocs 2042, Ausstellungsfahrzeug Agrarausstattung Bruhns
13C1169_24
Mercedes-Benz Arocs 2042, Ausstellungsfahrzeug Agrarausstattung Bruhns
13C1169_23
Mercedes-Benz Unimog U 423, Ausstellungsfahrzeug Agrarausstattung
13C1173_01
Demopark Juni 2013: Unimog Geräteträger U 530 Euro VI, Agrarlogistik
13C661_31
Lade...