International

Zwei mobile Impfbusse für das Brasilianische Rote Kreuz
21C0377_001
Zwei mobile Impfbusse für das Brasilianische Rote Kreuz
21C0377_002
Die Sonnenkollektoren auf dem Dach des Busses gewährleistet die Energieversorgung für die Kühlschränke, in denen die Impfstoffe gelagert sind.
21C0377_003
Zwei mobile Impfbusse für das Brasilianische Rote Kreuz
21C0377_004
Daimler Trucks' europäisches FUSO-Werk stellt Weichen für CO2-neutrale Produktion ab 2022
21C0353_001
Daimler Trucks' europäisches FUSO-Werk stellt Weichen für CO2-neutrale Produktion ab 2022
21C0353_002
Daimler Trucks' europäisches FUSO-Werk stellt Weichen für CO2-neutrale Produktion ab 2022
21C0353_003
Daimler Trucks' europäisches FUSO-Werk stellt Weichen für CO2-neutrale Produktion ab 2022
21C0353_004
Daimler Buses bringt den Mercedes-Benz Super Padron O 500 R 1830 auf den brasilianischen Markt. Das neue Busfahrgestell kann Stadtbus-Aufbauten mit einer Länge von bis zu 14 Metern aufnehmen und bietet Platz für bis zu 100 Fahrgäste.
21C0229_001
Daimler Buses bringt den Mercedes-Benz Super Padron O 500 R 1830 auf den brasilianischen Markt. Das neue Busfahrgestell kann Stadtbus-Aufbauten mit einer Länge von bis zu 14 Metern aufnehmen und bietet Platz für bis zu 100 Fahrgäste.
21C0229_002
Daimler Buses bringt den Mercedes-Benz Super Padron O 500 R 1830 auf den brasilianischen Markt. Das neue Busfahrgestell kann Stadtbus-Aufbauten mit einer Länge von bis zu 14 Metern aufnehmen und bietet Platz für bis zu 100 Fahrgäste.
21C0229_003
Der Mercedes-Benz Super Padron O 500 R 1830 besticht mit seinem hohen Leistungsgewicht: Das Fahrgestell hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 19,6 Tonnen und einen 310 PS starken Motor vom Typ OM 926 LA.
21C0229_004
Der Mercedes-Benz Super Padron O 500 R 1830 besticht mit seinem hohen Leistungsgewicht: Das Fahrgestell hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 19,6 Tonnen und einen 310 PS starken Motor vom Typ OM 926 LA.
21C0229_005
Daimler Buses und Mercedes-Benz do Brasil haben das Busfahrgestell OF 1621 neu auf den brasilianischen Markt gebracht. Das Fahrgestell eignet sich besonders für die Personenbeförderung im Charterverkehr. Rimatur Transportes, eine der größten Firmen im Bereich des gecharterten Personentransportes in Brasilien, hat das erste aufgebaute Fahrzeug erworben.
21C0180_001
Daimler Buses und Mercedes-Benz do Brasil haben das Busfahrgestell OF 1621 neu auf den brasilianischen Markt gebracht. Das Fahrgestell eignet sich besonders für die Personenbeförderung im Charterverkehr. Rimatur Transportes, eine der größten Firmen im Bereich des gecharterten Personentransportes in Brasilien, hat das erste aufgebaute Fahrzeug erworben.
21C0180_002
Ein wesentliches Merkmal des neuen OF 1621 ist das Plug-and-Play-Prinzip für Aufbauhersteller: Das Fahrgestell ist ab Werk für die Montage von Aufbauten gerüstet, was Zeit und Aufwand spart, da weder Komponenten verschoben noch Anpassungen an der Abgasanlage, den Bremssystemen oder den tragenden Fahrgestellelementen vorgenommen werden müssen.
21C0180_003
Ein wesentliches Merkmal des neuen OF 1621 ist das Plug-and-Play-Prinzip für Aufbauhersteller: Das Fahrgestell ist ab Werk für die Montage von Aufbauten gerüstet, was Zeit und Aufwand spart, da weder Komponenten verschoben noch Anpassungen an der Abgasanlage, den Bremssystemen oder den tragenden Fahrgestellelementen vorgenommen werden müssen.
21C0180_004
Sven Gräble übernimmt die Leitung des Bereichs Mercedes-Benz Trucks Operations bei der Daimler Truck AG und verantwortet damit das weltweite Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Lkw. Im globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Trucks werden an den europäischen Standorten Wörth, Aksaray und Molsheim sowie an den brasilianischen Standorten S„o Bernardo do Campo und Juiz de Fora Lkw der Marke Mercedes-Benz gefertigt.
21C0038_01
Führungswechsel bei Daimler Trucks: Gerald Jank, seit 2017 Head of Mercedes-Benz Trucks Operations, geht zum 31. Januar 2021 nach über 32 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand.
21C0038_02
Mercedes-Benz Werk Vitoria
20C0618_001
Produktion im Mercedes-Benz Werk Vitoria
20C0618_002
Produktion im Mercedes-Benz Werk Vitoria
20C0618_004
Produktion im Mercedes-Benz Werk Vitoria
20C0618_005
Mit dem Offline-Lackierprozess werden seit 2019 Fahrzeug-Außenhautteile des Mercedes-Benz Citaro unabhängig vom Rohbau des Fahrzeugs lackiert. Die Außenhautteile werden auf einem Warenträger (sog. SKID) montiert und gehen mit dem Warenträger in die  Lackierkabine. Über den neuen Prozess ist es möglich, die Außenhautteile eines Gelenkbusses auf einen einzelnen Warenträger zu befestigen und diese als eine, statt zwei Einheiten, zu lackieren. So wird eine beachtliche Anzahl an Lackierdurchläufen eingespart.
21C0036_002
(v.l.n.r.) Jochen Duppui, Leiter Center Produktion Daimler Buses Neu-Ulm, Dr. Oytun Hanhan, Leiterin Umweltschutz Daimler Buses Neu-Ulm, Oliver Stipar, IHK-Regionalgeschäftsführer Schwaben/Neu-Ulm, und Dr. Birte Bauerndistel, Leiterin Montage Daimler Buses Neu-Ulm, bei der EMAS-Zertifikatsübergabe am 10. Dezember 2020 vor der Biodiversitätsfläche im Daimler Buses Werk Neu-Ulm.
21C0036_001
25.000 Lkw-Bausätze aus dem Mercedes-Benz Werk Wörth: Daimler Kamaz RUS feiert Produktionsmeilenstein
20C0727_001
25.000 Lkw-Bausätze aus dem Mercedes-Benz Werk Wörth: Daimler Kamaz RUS feiert Produktionsmeilenstein
20C0727_002
25.000 Lkw-Bausätze aus dem Mercedes-Benz Werk Wörth: Daimler Kamaz RUS feiert Produktionsmeilenstein
20C0727_003
CKD steht für „Completely Knocked Down“; das bedeutet, die Lkw werden im Mercedes-Benz Werk in Wörth produziert, aber nicht zu Ende montiert. Stattdessen werden die bis zu 2.500 Einzelteile als Bausatz an die internationalen Montagewerke in den Märkten gesendet. Diese sogenannten „Kits“ werden vor Ort von ausländischen Standorten oder lokalen Partnern nach den anspruchsvollen Qualitätsstandards von Mercedes-Benz zum fertigen Fahrzeug zu Ende montiert und schließlich an unsere Kunden ausgeliefert.
20C0727_004
CKD steht für „Completely Knocked Down“; das bedeutet, die Lkw werden im Mercedes-Benz Werk in Wörth produziert, aber nicht zu Ende montiert. Stattdessen werden die bis zu 2.500 Einzelteile als Bausatz an die internationalen Montagewerke in den Märkten gesendet. Diese sogenannten „Kits“ werden vor Ort von ausländischen Standorten oder lokalen Partnern nach den anspruchsvollen Qualitätsstandards von Mercedes-Benz zum fertigen Fahrzeug zu Ende montiert und schließlich an unsere Kunden ausgeliefert.
20C0727_005
Die Lkw-Bausätze werden im CKD-Center (CKD = Completely Knocked Down) des Mercedes-Benz Werks Wörth produziert, um anschließend als Bausatz in Kisten verpackt zu werden und per Containerschiff ihre Reise anzutreten. Im Markt angekommen, werden die Fahrzeuge vor Ort in ausländischen Werken oder bei lokalen Partnern zum fertigen Lkw aufgebaut.
20C0727_006
Mercedes-Benz AG und INEOS Automotive entsprechende haben Vereinbarungen zum Verkauf des Werks Hambach in Frankreich unterzeichnet. Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG; verantwo rtlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO (l.), Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz AG; verantwortlich für Produktion und Supply Chain Management (m.), Dirk Heilmann, CEO von INEOS Automotive (r.)
20A0736
Mercedes-Benz AG und INEOS Automotive haben entsprechende Vereinbarungen zum Verkauf des Werks Hambach in Frankreich unterzeichnet. Die Produktion der aktuellen zweisitzigen smart EQ Elektrofahrzeuge im Werk Hambach wird fortgesetzt.
20A0739
Das neue Lkw-Werk von Beijing Foton Daimler Automotive (BFDA) in Huairou, Beijing. In diesem Werk wird das JV von Daimler Trucks und Foton künftig Mercedes-Benz Lkw in China für China fertigen.
20C0718_01
Das neue Lkw-Werk von Beijing Foton Daimler Automotive (BFDA) in Huairou, Beijing. In diesem Werk wird das JV von Daimler Trucks und Foton künftig Mercedes-Benz Lkw in China für China fertigen.
20C0718_02
Daimler Truck AG und Foton starten gemeinsame Produktion von Mercedes-Benz Lkw in China für China
20C0718_03
Daimler Truck AG und Foton starten gemeinsame Produktion von Mercedes-Benz Lkw in China für China
20C0718_04
Digital in Indonesien: FUSO-Vertriebspartner startet innovativen Online-Verkauf in Zeiten von COVID-19
20C0622_01
Digital in Indonesien: FUSO-Vertriebspartner startet innovativen Online-Verkauf in Zeiten von COVID-19
20C0622_02
Digital in Indonesien: FUSO-Vertriebspartner startet innovativen Online-Verkauf in Zeiten von COVID-19
20C0622_03
Lade...