Ansprechpartner

Verfügbare Medien

Teilen

Zweifacher DTM-Triumph für Mercedes-AMG Motorsport auf dem Lausitzring

25.07.2021
Klettwitz

Klettwitz. Beim zweiten Event der DTM 2021 feiert Mercedes-AMG Motorsport in beiden Rennen des Wochenendes die ersten beiden Siege in der noch jungen Saison. Philip Ellis (SUI) vom Mercedes-AMG Team WINWARD sicherte sich mit einer starken Leistung im Mercedes-AMG GT3 #57 den Sieg im ersten Rennen auf dem Lausitzring. Am Sonntag wiederholte Maximilian Götz (GER) vom Mercedes-AMG Team HRT diesen Erfolg und triumphierte im zweiten Rennen.

  • Erste Saisonsiege für Mercedes-AMG Motorsport in der DTM 2021
  • Rennen 1: Sieg für Philip Ellis vom Mercedes-AMG Team WINWARD
  • Rennen 2: Maximilian Götz vom Mercedes-AMG Team HRT gewinnt Rennen zwei

Premiere beim zweiten Rennwochenende der DTM in der Saison 2021: Erstmals wurde auf dem brandenburgischen Lausitzring der sogenannte Turn 1 genutzt, eine Steilwandkurve, die hohen Top-Speed und spektakuläre Überholmanöver garantieren sollte.

Philip Ellis, der von Position neun in das erste Rennen des Wochenendes startete, machte in der turbulenten Startphase bereits einige Plätze gut, ehe nach wenigen Runden eine Safety-Car-Phase das Feld vorerst neutralisierte. Nach dem Restart schob sich Ellis in seinem Mercedes-AMG GT3 #57 mit einem starken Manöver von Rang sechs auf Platz zwei. Nach den Pflicht-Boxenstopps lag Ellis weiterhin auf Platz zwei und arbeitete sich Runde für Runde an den Führenden heran. Das entscheidende Überholmanöver setzte Ellis am Eingang zu Kurve eins. Nachdem sich der blau-weiße Mercedes-AMG GT3 auf der Start-Ziel-Gerade neben den Spitzenreiter setzen konnte, setzte Ellis den entscheidenden Angriff eingangs Kurve eins und übernahm damit die Führung. Im weiteren Rennverlauf wehrte Ellis alle Angriffsversuche seiner Mitbewerber ab und überquerte schließlich auf Position eins die Ziellinie. Damit sicherte der Wahl-Schweizer den ersten Saisonsieg für Mercedes-AMG Motorsport in der laufenden DTM-Saison, welcher gleichzeitig auch der erste Sieg für Ellis in dieser traditionsreichen Rennserie bedeutete. Lucas Auer (#22, AUT), rundete mit Platz sechs das gute Teamergebnis für das Mercedes-AMG Team WINWARD ab. Maximilian Buhk (#18, GER) holte mit Position zehn ebenfalls einen wertvollen Meisterschaftspunkt für das Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport.

Rennen 2: Erster DTM-Sieg für Maximilian Götz

Philip Ellis setzte seinen Mercedes-AMG GT3 im zweiten Qualifying mit der schnellsten Rundenzeit des gesamten Wochenendes auf die Pole-Position für Rennen zwei. Maximilian Götz (GER) vom Mercedes-AMG Team HRT hatte mit Rang drei auch eine aussichtsreiche Startposition für das Rennen herausgefahren. Lucas Auer (#22, AUT), Daniel Juncadella (#8, ESP) sowie Arjun Maini (#36, IND) starteten ebenfalls aus den Top-Ten in das zweite Rennen. In einer hart umkämpften Startphase mussten sowohl Ellis als auch Götz zunächst einige Mitbewerber ziehen lassen. Fast alle Teilnehmer setzten in diesem Rennen auf sehr frühe Boxenstopps. Maximilian Götz reihte sich nach seinem Pflichtstopp auf der zweiten Position ein. Phillip Ellis kam mit seinem Mercedes-AMG GT3 #57 auf Platz vier wieder auf die Strecke. Eine knappe Viertelstunde vor Rennende profitierte Götz von einem technischen Problem des führenden Fahrzeugs und setzte sich an die Spitze des Feldes. In der Folge entwickelte sich dahinter ein spannender Kampf um die weiteren Positionen. Ellis, der aufgrund des Zusatzgewichtes durch den Vortagessieg mit nachlassenden Reifen zu kämpfen hatte, verteidigte bis zum Zieleinlauf taktisch klug seine vierte Position. Maximilian Götz hingegen baute seinen Vorsprung an der Spitze bis zur Zielflagge kontinuierlich aus und feierte damit seinen ersten Sieg in der DTM und den zweiten Saisonerfolg für Mercedes-AMG Motorsport in der laufenden DTM-Saison. Daniel Juncadella vom Mercedes-AMG Team GruppeM Racing sowie Lucas Auer vom Mercedes-AMG Team WINWARD platzierten sich mit Position sieben und neun ebenfalls in den Punkterängen und rundeten somit das hervorragende Ergebnis für Mercedes-AMG Motorsport ab. Mit diesem Erfolg übernimmt Mercedes-AMG in der Herstellerwertung der DTM die Tabellenführung. In der Fahrermeisterschaft liegt Philip Ellis nun auf dem dritten Rang, gefolgt von Maximilian Götz auf Platz vier. Ebenfalls auf Rang drei und vier liegen nun das Mercedes-AMG Team WINWARD und das Mercedes-AMG Team HRT in Tabelle der Teamwertung.

DTM Trophy: Sieg und Podiumsplatzierung für CV Performance Group

In der DTM Trophy erlebte das Team CV Performance Group mit ihrem Fahrer William Tregurtha (GBR) ebenfalls ein erfolgreiches Rennwochenende. Nach einem dritten Rang am Samstag siegte Tregurtha mit dem Mercedes-AMG GT4 #85 im zweiten Rennen am Sonntag auf dem Lausitzring und sorgte damit für den ersten Saisonsieg eines Fahrzeuges aus dem Hause Mercedes-AMG in dieser Serie.

Philip Ellis, Mercedes- AMG Team WINWARD (#57): „Ein nahezu perfektes erstes Rennen. Von P9 hatten wir ja nicht die beste Ausgangslage für das Rennen. Aber vor allen der Restart nach dem Safety-Car war nahezu perfekt. Da bin ich bis zur Schikane auf P2 nach vorne gekommen. Ich habe anschließend gemerkt, dass der Führende leichte Probleme mit den Reifen hatte und habe das ausgenutzt. Ich musste zwar nochmal richtig pushen, aber konnte schließlich das Rennen nach Hause fahren. Im zweiten Rennen haben wir zunächst das Zusatzgewicht wahrscheinlich etwas unterschätzt. Es war sehr hart, aber mit Platz vier können wir sehr gut leben.“

Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT (#4): „Ich bin megahappy. Es war auch sehr emotional im Auto. Der erste DTM-Sieg ist immer etwas Besonderes. Nachdem es gestern nicht so gut für uns lief, ist der Sieg jetzt ein toller Abschluss für dieses Wochenende.“

Arjun Maini, Mercedes-AMG Team GetSpeed (#36): „Das Ergebnis ist für uns etwas enttäuschend und zeigt nicht, was wir eigentlich können. Das Auto hat eine gute Pace und das Team hat einen guten Job gemacht. Wir haben seit Monza einen großen Schritt nach vorne gemacht. Das ganze Wochenende hat aber Spaß gemacht. Es war gutes und hartes Racing. Wir freuen uns jetzt auf das Wochenende in Zolder.“

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Ein sensationelles Wochenende für Mercedes-AMG Motorsport! Die beiden Siege von Philipp und Maximilian haben gezeigt, welch‘ schlagkräftige Mannschaft wir in der DTM am Start haben. Alle unsere Teams und Fahrer agieren auf höchstem Niveau und sind für Siege und Punkte bestens aufgestellt. So kommt es nicht von ungefähr, dass wir die Herstellerwertung anführen. Natürlich ist die Saison noch lang, aber ich bin mir sicher, dass wir mit unserem Teamgeist am Ende auch ein Wörtchen um die Meisterschaft mitsprechen können.

 

Ergebnis Rennen 1, DTM, Lausitzring1:

POS

Nr.

Fahrzeug

Team                        

Fahrer

1.

57

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team WINWARD

Philip Ellis (SUI)

2.

30

Ferrari 488 GT3

Red Bull AF Corse

Liam Lawson (NZL)

3.

9

Audi R8 LMS GT3

Team ABT Sportsline

Mike Rockenfeller (GER)

 

 

 

 

6.

22

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team WINWARD

Lucas Auer (AUT)

10.

18

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport

Maximilian Buhk (GER)

DNF

36

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team GetSpeed

Arjun Maini (IND)

DNF

5

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team HRT

Vincent Abril (MCO)

DNF

8

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team GruppeM Racing

Daniel Juncadella (ESP)

DNF

4

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team HRT

Maximilian Götz (GER)

 1 vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

 

Ergebnis Rennen 2, DTM, Lausitzring1:

POS

Nr.

Fahrzeug

Team                        

Fahrer

1.

4

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team HRT

Maximilian Götz (GER)

2.

30

Ferrari 488 GT3

Red Bull AF Corse

Liam Lawson (NZL)

3.

3

Audi R8 LMS GT3

Team ABT Sportsline

Kelvin van der Linde (RSA)

4.

57

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team WINWARD

Philip Ellis (SUI)

 

 

 

 

7.

8

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team GruppeM Racing

Daniel Juncadella (ESP)

9.

22

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team WINWARD

Lucas Auer (AUT)

12.

36

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team GetSpeed

Arjun Maini (IND)

14.

5

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team HRT

Vincent Abril (MCO)

18.

18

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport

Maximilian Buhk (GER)

1 vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

Maximilian Götz (GER), Mercedes-AMG Team HRT
DTM221_20755TU_TU
#4 Mercedes-AMG GT3, Maximilian Götz (GER), Mercedes-AMG Team HRT
DTM221_20851MS_MS
 #8 Mercedes-AMG GT3, Daniel Juncadella (ESP), Mercedes-AMG GruppeM Racing
DTM221_00222TU_BU
#18 Mercedes-AMG GT3, Maximilian Buhk (GER), Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport
DTM221_00945TU_BU
#4 Mercedes-AMG GT3, Maximilian Götz (GER), Mercedes-AMG Team HRT
DTM221_01469MS_MS
#36 Mercedes-AMG GT3, Arjun Maini (IND), Mercedes-AMG Team GetSpeed
DTM221_04500MS_MS
#5 Mercedes-AMG GT3, Vincent Abril (MCO), Mercedes-AMG Team HRT
DTM221_08263JT_TU
#85 Mercedes-AMG GT4, William Tregurtha (GBR), CV Performance Group
DTM221_08298MC_TU
#57 Mercedes-AMG GT3, Philip Ellis (SUI), Mercedes-AMG Team WINWARD
DTM221_12856TU_TU
#57 Mercedes-AMG GT3, Philip Ellis (SUI), Mercedes-AMG Team WINWARD
DTM221_12967TU_TU-2
#57 Mercedes-AMG GT3, Philip Ellis (SUI), Mercedes-AMG Team WINWARD
DTM221_13036TU_TU
#22 Mercedes-AMG GT3, Lucas Auer (AUT), Mercedes-AMG Team WINWARD
DTM221_12371TU_TU


Lade...