Ansprechpartner

Verfügbare Medien

Teilen

Fahrerlager-Geschichten – Eine Rückkehr, eine Premiere und ein Neuanfang

16.06.2021
Stuttgart

Spektakuläres Motorsport-Wochenende steht in den Startlöchern: Die Formel 1 kehrt nach Frankreich zurück, die Formel E debütiert in Puebla und die DTM startet in Monza in eine neue Ära.  

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • Social Media News: Was gibt’s Neues online?

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • ADAC GT Masters: Maximilian Buhk und Raffaele Marciello beenden das erste Rennen in Spielberg auf Platz vier
  • ADAC GT4 Germany: Jan Marschalkowski und Théo Nouet erzielen in den beiden Läufen auf dem Red Bull Ring zwei zweite Plätze
  • ESET Cup Series: Drei Siege aus drei Rennen für den Mercedes-AMG GT3 in Polen

Newssplitter

Rückkehr nach Frankreich: Das siebte Saisonrennen führt die Formel 1 am kommenden Wochenende nach Le Castellet. Nachdem der Große Preis von Frankreich im vergangenen Jahr in Folge der COVID19-Pandemie nicht stattfinden konnte, gastiert die Königsklasse des Motorsports nun wieder auf dem 5,842 km langen Circuit Paul Ricard. Die Strecke ist einer von sieben Kursen, die schon Austragungsort des Frankreich Grand Prix waren. In diesem Jahr wird dieser zum 17. Mal in Le Castellet ausgetragen, nur Magny-Cours war bislang einmal öfter Heimat des französischen Formel 1-Rennens. Seit der F1-Rückkehr nach Frankreich erwies sich der Grand Prix als erfolgreiches Pflaster für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team: Sowohl 2018 als auch 2019 überquerte Lewis Hamilton die Ziellinie als Sieger. 2019 erzielte das Team einen Doppelsieg mit Lewis vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas. Auch die beiden Pole Positions gingen in beiden Jahren jeweils an Lewis. Der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte des Großen Preises von Frankreich ist Michael Schumacher mit acht Erfolgen, gefolgt von Alain Prost mit 6 Siegen. Auf Teamseite führt Ferrari mit 17 Siegen vor Williams (8 Siege) und Lotus (7 Siege). Mercedes erzielte abgesehen von den beiden Triumphen mit Lewis noch einen weiteren Sieg auf französischem Boden: beim Großen Preis von Frankreich 1954. Damals führte der unvergessene Juan Manuel Fangio beim Debüt des W196 einen Silberpfeil-Doppelsieg vor Karl Kling an.

Reise ins Unbekannte: Am kommenden Wochenende gastiert die ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft zum sechsten Mal in Mexiko. Anders als bei den ersten fünf E-Prix in Mexico-City geht es diesmal aber ins rund 100 km östlich gelegene Puebla. Dort gibt die vollelektrische Rennserie am Samstag und Sonntag ihr Debüt auf dem Autodromo Miguel E. Abed. Die 2,982 km lange Strecke bringt dabei gleich mehrere Herausforderungen mit sich. Zunächst ist der Kurs für alle Fahrer und Teams Neuland. Niemand besitzt Daten und Erkenntnisse aus den Vorjahren. Hinzukommt: Die Strecke liegt im Infield des Ovalkurses, auf dem sonst unter anderem die mexikanische NASCAR Serie antritt, und nutzt vor der langen Start-/Zielgeraden sogar eine der Steilkurven. Ein weiteres Novum: Die Aktivierungszone für den Attack Mode liegt weiter außen als üblich, was zu einem größeren Zeitverlust führt. Das Mercedes-EQ Formel E Team erwarten in der Höhenluft von Puebla (2.200 Meter über dem Meeresspiegel) also eine Vielzahl an Herausforderungen. Perfekte Zutaten für zwei spannende Rennen am Samstag und Sonntag (19. und 20. Juni).

Mercedes-AMG Motorsport startet in DTM-Saison: Die ersten Rennen der DTM 2021 am kommenden Wochenende (18. bis 20. Juni) auf dem Autodromo Nazionale di Monza markieren die Fortsetzung eines bedeutenden Kapitels in der Geschichte von Mercedes-AMG Motorsport. Mit 11 Fahrer-, 14 Team- und sieben Herstellertiteln ist die Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach der mit Abstand erfolgreichste Hersteller der Serie. Ein starkes Fahrer- und Teamaufgebot soll bei den Rennen, die erstmals nach dem GT3-Reglement der FIA ausgetragen werden, an diese Erfolge anknüpfen. Sieben Fahrzeuge bringt Mercedes-AMG Motorsport an den Start – so viele wie kein anderer Hersteller. Die fünf Mercedes-AMG Teams GetSpeed Performance, GruppeM Racing, Haupt Racing Team, Mücke Motorsport und WINWARD Racing setzen auf ein hochkarätiges Line-up. Mit Maximilian Götz und Vincent Abril (#4 und #5 Mercedes-AMG Team HRT), Daniel Juncadella (#8 Mercedes-AMG Team GruppeM Racing) sowie Lucas Auer und Philip Ellis (#22 und #57, Mercedes-AMG Team WINWARD) werden erfahrene GT-Piloten hinter dem Steuer sitzen. Arjun Maini wird im Cockpit der #36 des Mercedes-AMG Teams GetSpeed der erste indische Fahrer in der DTM-Geschichte sein. Der zweifache DTM-Champion Gary Paffett gibt in der #18 des Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport sein Comeback in der Serie. Wegen Terminüberschneidungen wird Paffett bei den ersten beiden Saison-Events durch Maximilian Buhk ersetzt. Die beiden Auftaktrennen auf dem italienischen Hochgeschwindigkeitskurs starten am Samstag und Sonntag jeweils um 13:30 Uhr.

Stadtrennen und Dreifach-Triumph: Zwei Mercedes-AMG GT3 waren beim vierten Lauf der IMSA WeatherTech SportsCar Championship auf dem Raceway at Belle Isle im Einsatz. Beim Rennen auf dem Detroiter Stadtkurs fuhren die beiden Customer Racing Teams SunEnergy1 Racing und Alegra Motorsports als Siebte und Zehnte in die Top-10 der GTD-Klasse.

Drei Rennen, drei Pole Positions, drei Siege – Marcin Jedlinski (POL) von Olimp Racing bot bei den Rennen der osteuropäischen ESET Cup Series im polnischen Poznan eine dominante Vorstellung. In den beiden 25-minütigen Sprintrennen und dem einstündigen Endurance-Rennen ließ er sich im Mercedes-AMG GT3 #77 auch von zwischenzeitlich schweren Regenfällen nicht aufhalten. Piotr Wira (POL) vom Good Speed Racing Team steuerte in den Sprintrennen als jeweiliger Drittplatzierter einen zweiten Mercedes-AMG GT3 aufs Podest.

Social Media News

#F1RaceDebrief: Bevor es nach Frankreich geht, werfen wir in unserem F1 Renndebriefing noch einmal einen Blick zurück auf den dramatischen Grand Prix von Aserbaidschan. Unser Technology Director Mike Elliott spricht über rauchende Bremsen, Flügeleinstellungen, Brems-Magie und noch viel mehr!

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=XcH6xj5n1Dc

#MercedesAMGMotorsport #24hNBR: Einer der Saisonhöhepunkte liegt hinter Mercedes-AMG Motorsport. Renn-Action, Spannung und Emotionen – das ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring hielt einmal mehr, was es versprach.

Video ansehen: www.facebook.com/watch/?v=323984752502060

  • Funktion
    Manager Globale Kommunikation Mercedes-AMG
  • E-Mail
    jochen.uebler@daimler.com
  • Telefon
    +49 7144 302-92470
nix
  • Funktion
    Leiter Mercedes-Benz Motorsport Kommunikation / F1-Kommunikation
  • E-Mail
    blord@mercedesamgf1.com
  • Telefon
    +44 1280 844484
  • Mobil
    +44 7785 682893
nix
  • Funktion
    Formel E Communications
  • E-Mail
    marlene.wieland@daimler.com
  • Telefon
    +49 160 86 28080
nix


Lade...