Verfügbare Medien

Teilen

Stadtkultur am Mercedes-Benz Museum von 15. Juni bis September 2021

Stadtkultur am Mercedes-Benz Museum von 15. Juni bis September 2021

08.06.2021
Stuttgart
  • Das Mercedes-Benz Museum bietet Kulturschaffenden aus Stuttgart und der Region seine Open Air Bühne als Veranstaltungsort an
  • Auftrittsmöglichkeiten in schwierigen Zeiten für Kunst und Kultur
  • Ein Sommer mit rund 100 Freiluftveranstaltungen
  • Viele Konzerte, Clubabende, Comedy, Improvisationstheater, EM-Public-Viewing, automobile Klassik, Kinder- und Familienprogramm und mehr

Stuttgart. In diesem Sommer ist die Stuttgarter Stadtkultur zu Gast am Mercedes-Benz Museum: Angesichts der auch 2021 pandemiebedingt schwierigen Voraussetzungen für Kunst, Kultur und die Eventbranche bietet das Museum Kulturschaffenden aus Stuttgart und der Region die Möglichkeit, ihre Veranstaltungsformate auf der Open Air Bühne am Museum auszurichten. Rund 30 Kooperationspartner haben zugesagt. Zusammen mit eigenen Events des Mercedes-Benz Museums ist so ein attraktives Sommerprogramm mit etwa 100 Terminen entstanden. Die Spielzeiten finden von 15. Juni bis September 2021 statt.

Gegen eine geringe Nutzungspauschale stellt das Museum die Open Air Bühne samt Infrastruktur zur Verfügung. Auch den Rahmen für das notwendige Hygienekonzept liefert das Museum. Die Kapazität der Open Air Bühne liegt normalerweise bei 1.100 Personen, jetzt je nach geltender Corona-Verordnung zwischen 250 und 500. Mit dem auf Kooperationen setzenden Sommerprogramm betont das Mercedes-Benz Museum seine Rolle als Kulturort für die Region und darüber hinaus.

„Wir möchten Menschen aus Stuttgart und der Region mit einem bunten Veranstaltungsmix zu uns ans Museum einladen und hatten die Idee, der Stadtkultur in diesen herausfordernden Zeiten einen Ort für hygienekonforme Auftritte anzubieten“, sagt Bettina Haussmann, seit März 2021 neue Leiterin des Mercedes-Benz Museums. „Die Kulturschaffenden haben uns mit offenen Armen empfangen, was uns natürlich riesig freut. Wir profitieren gegenseitig voneinander“, zieht sie ein erstes Resümee. „In Zeiten, in denen vieles so schwer ist, haben wir uns entschlossen, pragmatisch zu handeln und Dinge unkompliziert zu handhaben. Jeder trägt das bei, was er am besten kann: Die Künstler machen das Programm, wir stellen eine unter Pandemiebedingungen sichere Outdoor-Location und sorgen im Hintergrund für reibungslose Abläufe.“

Das vielfältige Angebot gemeinsam mit der Stadtkultur dürfte von den Besuchern besonders gut angenommen werden. Denn beliebte Sommer-Highlights wie der Konzertsommer mit 6.000 Gästen vor der großen Festivalbühne mussten um ein weiteres Jahr verlegt werden und auch das große Open Air Kino kann 2021 nicht stattfinden.

Livekonzerte, Clubabende, Stand-up-Comedy, Improvisationstheater und vieles mehr

Stattdessen richten jetzt beispielsweise Chimperator Live, Stutt:Ard und das Kulturzentrum Merlin vor kleinerem Publikum Livekonzerte aus. Mittelaltermusik kommt von der Band Faun, Alternative Rock und Metal von der Ulmer Band Die Happy. Angesagte Stuttgarter Clubs wie Climax Institutes, Freund + Kupferstecher oder die Bar Rakete des Theaters Rampe und weitere legen elektronische Musik, Hip-Hop, Indie und Schlager auf. Die Staatsoper Stuttgart veranstaltet ihre beliebten Sitzkissenkonzerte für Kinder und diverse klassische Formate für Erwachsene. Das Improvisationstheater Kanonenfutter und die Bühne Rosenau sind mit Poetry-Slams zu Gast, Comedy kommt von Suchtpotenzial, Eure Mütter, Witz vom Olli und von Dominik Kuhn alias Dodokay.

Bei der Vernetzung des Museums mit Kulturschaffenden aus Stuttgart und der Region wurde das Museum vom Interessenverband Club Kollektiv Stuttgart unterstützt. Automobile Klassik, EM-Public-Viewing, Formel-E-Übertragungen, Vorträge und ein Kinder- und Familienprogramm erweitern das Angebot der Stadtkultur.

Ein wichtiger Teil des Museumssommers sind auch die Klassikertreffen auf dem Hügel vor dem Museum, die jetzt unter dem Namen „Classics & Coffee“ (bisher „Cars & Coffee“) firmieren. Bereits im Sommer 2020 haben die Old- und Youngtimertreffen gezeigt, dass sich solche Freiluftformate auch unter den aktuellen Bedingungen sicher ausrichten lassen. Deshalb wird das Programm auf dem Museumshügel auf drei Tage ausgeweitet: donnerstagabends (ab 17 Uhr) und sonntags (ganztägig) findet „Classics & Coffee“ statt, das Treffen von Fahrern klassischer Automobile aller Marken und freitags (ab 18 Uhr) versammeln sich Fans von Mercedes-Benz Fahrzeugen jeden Alters bei „Sterne unterm Stern“.

Fürs leibliche Wohl vor Ort sorgt mit einem abwechslungsreichen, sommerlichen Angebot das Team der Museumsgastronomie Bertha’s: www.mercedes-benz.com/berthas

Das gesamte Programm von Stadtkultur am Mercedes-Benz Museum: https://www.mercedes-benz.com/stadtkultur/

Wechsel in der Museumsleitung

Bettina Haussmann hat als Mitglied der Geschäftsführung der Mercedes-Benz Museum GmbH die Museumsleitung zum 1. März 2021 übernommen. Die Expertin für Marketingkommunikation arbeitet seit 1998 für Daimler und war in den letzten Jahren für den Bereich Erlebniskommunikation in der Konzernzentrale verantwortlich. Die bisherige Museumsleiterin Monja Büdke ist in den Konzern zurückgekehrt. An der Spitze der Mercedes-Benz Museum GmbH steht als Leiter Mercedes-Benz Classic weiterhin Christian Boucke. Seit April 2021 ist zudem Andreas Theel Mitglied der Geschäftsführung.

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.
Kassenschluss ist immer um 17 Uhr.

Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen:
Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter Telefon +49 711 17-30000, per E-Mail an classic@daimler.com oder online unter www.mercedes-benz-museum.com

Stadtkultur am Mercedes-Benz Museum von 15. Juni bis September 2021. Das Mercedes-Benz Museum bietet Kulturschaffenden aus Stuttgart und der Region seine Open Air Bühne als Veranstaltungsort an.
21A0350


Lade...