Fahrerlager-Geschichten – Von Bathurst über Nogaro bis nach Rom

07.
April 2021
Stuttgart

Während die Mercedes-AMG Customer Racing Teams weitere Erfolge in aller Welt einfuhren, bereitet sich das Mercedes-EQ Formel E Team auf seine Rennpremiere in Rom vor

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • Social Media News: Was gibt’s Neues online?

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • GT World Challenge Australia: Ein Sieg und ein zweiter Platz für den Mercedes-AMG GT3 in Bathurst
  • GT4 France: Platz zwei für den Mercedes-AMG GT4 im ersten Lauf auf dem Circuit Paul Armagnac in Nogaro

Newssplitter

Premiere in Rom: Sechs Wochen nach dem Saisonauftakt der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft geht es für das Mercedes-EQ Formel E Team am kommenden Wochenende nach Rom. Dort finden am 10. und 11. April auf einem Stadtkurs inmitten der italienischen Hauptstadt die Saisonläufe drei und vier der vollelektrischen Rennserie statt. Während das Mercedes Werksteam zum ersten Mal in Rom auf die Strecke geht, verbindet Stoffel Vandoorne mit dem Circuito Cittadino dell'EUR gute Erinnerungen: In der Saison 5 erzielte er dort mit Platz drei seinen ersten Podestplatz in der Formel E. Der Rom E-Prix wird 2021 zum dritten Mal ausgetragen, dabei kommt jedoch ein verändertes Strecken-Layout zum Einsatz. Die bisherigen beiden Rennen in den Jahren 2017 und 2018 gewannen Sam Bird (DS) und Mitch Evans (Jaguar). Der neue Streckenverlauf ist mit 3,380 km die zweitlängste Strecke in der Geschichte der Rennserie und die längste in dieser Saison.

Führung in GT World Challenge mit Sieg in Bathurst gefestigt: Mit einem Rennsieg beim Event der GT World Challenge Australia auf dem Mount Panorama Circuit hat Mercedes-AMG Platz eins in der Herstellerwertung der GT World Challenge verteidigt. Prince Jefri Ibrahim (MAS) und Shane van Gisbergen (NZL) von Triple Eight Race Engineering sicherten sich im ersten der beiden einstündigen Rennen in Bathurst am Samstag den Sieg und fuhren am Sonntag im Mercedes-AMG GT3 #888 auf Rang zwei. Nach einem erfolgreichen Auftakt in die weltweite GT-Serie mit starken Ergebnissen bei der GT World Challenge America ist Mercedes-AMG damit bei der Mission Titelverteidigung weiter auf Kurs. In den beiden Vorjahren konnte sich die Performance- und Sportwagen-Marke aus Affalterbach jeweils den Titel in der globalen Herstellermeisterschaft, die sich aus den kombinierten Ergebnissen der Einzelserien in Amerika, Asien, Europa und seit diesem Jahr Australien zusammensetzt, sichern. Zwei Klassensiege durch Mark Griffith (AUS) im Mercedes-AMG GT4 #19 von Griffith Corporation und ein dritter Klassenrang für Nick Kelly (AUS) im Mercedes-AMG GT3 #99 in der GT Trophy-Wertung rundeten das erfolgreiche Wochenende am Mount Panorama ab.

Klassensieg bei Start der GT4 France: Bei der Auftaktveranstaltung der GT4 France hat das AKKA ASP Team mit einem Klassensieg für einen erfreulichen Start in die französische Rennserie gesorgt, in der insgesamt gleich elf Mercedes-AMG GT4 von vier Kundenteams eingesetzt wurden. Timothé Buret und Paul Evrard (beide FRA) fuhren im Mercedes-AMG GT4 #88 im ersten der beiden einstündigen Rennen in Nogaro auf Rang zwei, was gleichbedeutend mit Platz eins im Silver Cup war. Im zweiten Rennen eroberte das Duo als Gesamt-Fünfte und Dritte der Silber-Kategorie einen weiteren Podestrang. Bestplatzierter Mercedes-AMG GT4 in diesem Rennen war das Schwesterfahrzeug in der #87, das Jean-Luc Beaubelique und Jim Pla (beide FRA) auf Gesamtrang vier und Platz zwei in der Pro-Am-Klasse steuerten. Mit insgesamt acht Platzierungen unter den besten Zehn des Gesamt-Klassements stand für die Mercedes-AMG Customer Racing Teams ein gelungenes Rennwochenende auf dem Circuit Paul Armagnac zu Buche. 

Social Media News

#F1Debrief: Nach dem spektakulären Auftaktrennen in Bahrain gab es beim ersten F1-Debriefing der Saison 2021 viel zu besprechen! Unser Technischer Direktor James Allison verrät im Video alles über hart umkämpfte Zweikämpfe, Probleme bei den Boxenstopps, schwierige Strategieentscheidungen und mehr…

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=FpebKhQLj4s

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Diriyah E-Prix 2021.
D710510
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Diriyah E-Prix 2021. Stoffel Vandoorne
D711180
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Diriyah E-Prix 2021. Nyck de Vries
D710666
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Diriyah E-Prix 2021. Nyck de Vries
D712399
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Diriyah E-Prix 2021. Nyck de Vries
D712402
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Diriyah E-Prix 2021. Nyck de Vries
D712486
Lade...