Ansprechpartner

Verfügbare Medien

Teilen

Hej neues Heim! IKEA Japan nutzt Daimler Trucks vollelektrischen FUSO eCanter für Möbelauslieferung

Hej neues Heim! IKEA Japan nutzt Daimler Trucks vollelektrischen FUSO eCanter für Möbelauslieferung

11.03.2021
Stuttgart / Tokio

Stuttgart / Tokio – FUSO, die japanische Tochtergesellschaft von Daimler Trucks und einer der führenden Nutzfahrzeughersteller Asiens, hat drei vollelektrische FUSO eCanter Leicht-Lkw an IKEA Japan K.K. ausgeliefert. Die japanische Tochtergesellschaft des schwedischen Einrichtungshauses IKEA ist damit das erste Einrichtungshaus, das den eCanter im eigenen Fuhrpark betreibt. Denn zwei Fahrzeuge gehören IKEA Japan selbst und ein weiterer wird von SG Moving Co., Ltd, einem Lieferpartner von IKEA Japan betrieben. In Deutschland werden seit 2017 bei der Rhenus Gruppe drei weitere FUSO eCanter im Dienste von IKEA Deutschland zur Möbelauslieferung in Berlin eingesetzt.

IKEA Japan engagiert sich dafür, durch Maßnahmen zum Schutz und zur Revitalisierung der Umwelt einen positiven Einfluss auf Menschen, Gesellschaft und Erde auszuüben. Zum einem hat sich IKEA das Ziel gesetzt, energiebedingte Treibhausgasemissionen bis 2030 um 80% zu reduzieren. Zum anderen möchte das Unternehmen bis 2025 dafür sorgen, dass eine ausschließlich aus Elektrofahrzeugen bestehende Flotte für die Möbellieferungen eingesetzt wird. Als ersten Schritt in Richtung nachhaltiger Transport nimmt IKEA Japan die lokal emissionsfreien eCanter-Lkw in seine Lieferflotte auf. Eines der drei Fahrzeuge im Raum Tokio wird für den Transport von Produkten zwischen den Einrichtungshäusern IKEA Kohoku und IKEA Harajuku eingesetzt, während die beiden anderen für die Möbelauslieferung direkt zu den Kunden nach Hause genutzt werden.

Mit einer Reichweite von 100 km deckt der 7,49-Tonner den Bedarf der Kunden im innerstädtischen Verteilerverkehr sicher ab. Der eCanter, der für die Lieferungen zwischen IKEA Kohoku und IKEA Harajuku eingesetzt wird, fährt im Durchschnitt etwa 50 km pro Tag mit einer Hin- und Rückfahrt zwischen den Einrichtungshäusern. In den Fällen, in denen er frühmorgens in Betrieb genommen wird und zwei Hin- und Rückfahrten zwischen den Standorten bewältigt, beträgt die zurückgelegte Strecke mehr als 100 km, was beweist, dass das Fahrzeug problemlos seine volle Reichweite auf die Straße bringen kann.

Als e-Truck Pionier hat FUSO die Vision, die Elektrifizierung und den lokal emissionsfreien Transport in der Nutzfahrzeugindustrie zu beschleunigen. Im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Daimler Trucks führt FUSO die Nutzfahrzeugindustrie in die Zukunft und strebt an, dass bis 2039 alle Neufahrzeuge in der Triade (Europa, Nordamerika und Japan) "Tank-to-wheel" CO2-neutral sind. Der eCanter spielt dabei eine wichtige Rolle, da die Erreichung eines klimaneutralen Transports bei Regierungen innerhalb und außerhalb Japans immer mehr an Dynamik gewinnt. In Japan sind bereits über 60 vollelektrische FUSO eCanter im täglichen Kundeneinsatz, weltweit hat die Flotte der vollelektrischen Leicht-Lkw mittlerweile die Marke von 200 Fahrzeugen überschritten. Weitere Auslieferungen folgen sukzessive. Damit unterstützt FUSO kontinuierlich und in einer Vielzahl von Branchen seine Kunden bei der Umstellung auf nachhaltige Transportlösungen.

Hej neues Heim! IKEA Japan nutzt Daimler Trucks vollelektrischen FUSO eCanter für Möbelauslieferung
21A0140


Lade...