Fahrerlager-Geschichten – Von Silverstone über Barcelona und Berlin bis nach Sonoma und Fuji

12.
August 2020
Stuttgart

Der heiße Motorsport-Sommer geht weiter: Triple-Header in der Formel 1, sechs Rennen in neun Tagen in der Formel E und GT-Rennen in aller Welt

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • Social Media News: Was gibt’s Neues online?

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • Formel 1: Lewis Hamilton und Valtteri Bottas erzielen ein Doppel-Podium in Silverstone
  • GT World Challenge Europe Sprint Cup: Platz eins und zwei für den Mercedes-AMG GT3 im zweiten Rennen in Misano
  • GT4 European Series: Sieg für den Mercedes-AMG GT4 im ersten Lauf in Misano
  • International GT Open: Christian Klien und Patryk Krupinski gewinnen den ersten Lauf in Budapest, "Max" und Fabian Schiller erzielen den zweiten Platz in Rennen zwei

Newssplitter

Aus Silverstone nach Barcelona: Am kommenden Wochenende führt der zweite Triple-Header der Saison 2020 die Formel 1 auf den Circuit de Barcelona-Catalunya. Für die ersten beiden Stationen gastierte die Königsklasse an den vergangenen beiden Wochenenden im Home of British Motor Racing in Silverstone. Dort erzielte Valtteri Bottas am Samstag die 13. Pole Position in seiner Formel 1-Karriere - seine zweite in dieser Saison und seine zweite in Silverstone. Am Sonntag beendeten Lewis Hamilton und Valtteri das Rennen mit zwei weiteren Podestplätzen auf den Rängen zwei und drei.

Weiter geht es am kommenden Wochenende vor den Toren von Barcelona, wo Lewis Hamilton zwischen 2017 und 2019 die letzten drei Großen Preise von Spanien zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Mit insgesamt vier Siegen ist Lewis der zweiterfolgreichste Fahrer in Spanien, hinter Rekordweltmeister Michael Schumacher mit sechs Erfolgen. Dem Mercedes-AMG Petronas F1 Team gelangen seit 2014 fünf Siege in Barcelona, alles in allem gab es in der Geschichte des Spanien Grand Prix zehn Sieger, die von Mercedes-Power angetrieben wurden.

Großes Finale in Berlin: Am Mittwoch und Donnerstag absolviert die ABB FIA Formel E Meisterschaft ihre letzten beiden Saisonrennen in Berlin-Tempelhof. Die beiden Läufe sind Teil der großen Finalwoche mit sechs E-Prixs innerhalb von neun Tagen. Nach einer zweitägigen Pause geht das Mercedes-Benz EQ Formel E Team in die letzten beiden Rennen seiner Debütsaison in der rein elektrischen Rennserie. Beide Läufe finden auf einer neuen, 2,505 km langen Streckenvariante statt, die sich in den letzten beiden Sektoren deutlich von der traditionellen Streckenführung unterscheidet.

Doppelsieg und Klassenpodien im Sprint Cup der GT World Challenge Europe: Am Wochenende gingen die ersten drei Sprint-Cup-Rennen der GT World Challenge Europe 2020 über die Bühne. Den Mercedes-AMG Customer Racing Teams gelang dabei ein erfolgreicher Auftakt mit einem Doppelsieg und fünf weiteren Klassenpodien. Im zweiten von insgesamt drei Rennen über 60 Minuten setzte sich der Mercedes-AMG GT3 #88 von @AKKA ASP Team gegen die gesamte Konkurrenz durch. Von der Pole Position gestartet überquerten Raffaele Marciello (ITA) und Timur Boguslavskiy (RUS) nach 36 Runden als Erste die Ziellinie. Gefolgt von der Startnummer 4 von Haupt Racing Team, die mit Maro Engel und Luca Stolz (beide GER) auf Platz zwei ins Ziel kam. Das Fahrerduo steuerte den Mercedes-AMG GT3 in den beiden weiteren Rennen nach jeweils starker Aufholjagd zweimal auf Rang vier. Auch im Silver Cup bzw. in der Pro-Am-Klasse überzeugten die Kundensportteams mit guten Leistungen über die Sprintdistanz. Ezequiel Perez Companc (ARG) und Axcil Jefferies (RSA) von Madpanda Motorsport ließen dem zweiten Platz im Silver Cup in Rennen eins einen Klassensieg im Abschlussrennen am Sonntag folgen. Das Team SPS automotive performance freute sich über zwei zweite Plätze und einen dritten Rang in der Pro-Am-Klasse durch ihre Fahrer Dominik Baumann (AUT) und Valentin Pierburg (GER).

Im Rahmenprogramm der GT3-Veranstaltung trug die GT4 European Series ihr zweites Event des Jahres aus. Im ersten Rennen gab es kein Vorbeikommen am Mercedes-AMG GT4 #15 von NM Racing Team, der erneut von Lluc Ibañez und Xavier Lloveras (beide ESP) pilotiert wurde und neben dem Gesamtsieg in Rennen eins auch die Pole Position im zweiten Rennen (final Platz 4) erzielte. Bob Herber (NED) legte in der Am-Kategorie in beiden Rennen einen fehlerfreien Auftritt hin und überquerte die Ziellinie mit dem Mercedes-AMG GT4 #31 vom SRT – Selleslagh Racing Team zwei Mal auf dem ersten Platz.

Auftaktsieg und Klassenerfolge in der International GT Open: Dem neugegründeten Team JP Motorsport gelang in seinem Debütrennen bei den International GT Open ein Traumstart in die Saison. Christian Klien (AUT) und Patryk Krupinski (POL) fuhren mit dem Mercedes-AMG GT3 #88 auf dem Hungaroring nicht nur auf die Pole Position im ersten Rennen, sondern entschieden den Lauf nach 70 Minuten auch für sich. Eine Klasse für sich waren an diesem Wochenende ebenfalls Jens Liebhauser und Florian Scholze (beide GER), die den Mercedes-AMG GT3 #44 von GetSpeed in der AM-Klasse zwei Mal auf Platz eins liegend ins Ziel brachten. Das Schwesterauto #11 mit den Fahrern „Max“ und Fabian Schiller (beide GER) landete in der Gesamtwertung in Rennen zwei auf dem zweiten Rang, gleichbedeutend mit dem Sieg in der PROAM-Kategorie.

Kundensport-Teams überzeugen auf dem Sonoma Raceway: Die GT World Challenge America setzte ihre Saison am Wochenende auf dem Sonoma Raceway fort. Zwei Rennen über je 90 Minuten standen auf dem Programm, die das Team DXDT Racing mit seinen Fahrern Colin Braun und George Kurtz (beide USA) im Mercedes-AMG GT3 #04 beide Male auf dem zweiten Platz in der Klasse Pro-Am beendeten. Die Mannschaftskollegen David Askew (USA) und Ryan Dalziel (GBR) mit der Startnummer 63 komplettierten das Klassenpodium jeweils auf Rang drei.

In der GT4 America war Rearden Racing nach einem vierten Platz in der Klasse zu Beginn des Wochenendes im weiteren Verlauf noch erfolgreicher. John Allen und Kris Wilson (beide USA) fuhren mit dem Mercedes-AMG GT4 #16 im zweiten Lauf zum Sieg und verabschiedeten sich mit einem zweiten Platz im dritten und letzten Lauf von der Rennstrecke im Norden Kaliforniens.

Weitere weltweite Einsätze für den Mercedes-AMG GT3 und GT4: Auf dem Kazan Ring war das Capital Racing Team in beiden Rennen der Russian GT4 Championship das Maß aller Dinge. Zwei Mal stand Dennis Remenyako (RUS) nach tadelloser Leistung inklusive Gesamtsieg, Pole Position und schnellster Rennrunde mit dem Mercedes-AMG GT4 #13 ganz oben auf dem Siegertreppchen. UMMC Motorsport mit Sergej Stoljarov (RUS) schloss die beiden Läufe mit der Startnummer 44 auf Rang zwei und drei ab.

Zum zweiten Mal in Folge gastierte die japanische SUPER GT auf dem Fuji Speedway. Das beste Ergebnis der Mercedes-AMG GT3 beim Rennen über 66 Runden erzielte dabei LEON RACING mit der Startnummer 65 und dem Duo Naoya Gamou sowie Togo Suganami (beide JPN) mit Platz vier.

Social Media News

#F1Erklärt: Zeit für eine neue Folge unserer Erklärvideos direkt von der Rennstrecke: in dieser Woche sehen wir uns den Kommandostand an der Boxenmauer genauer an. Wofür ist er gut, wie funktioniert alles, wer sitzt wo und warum ist er so wichtig?

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=Vv-k5u4eIe0

#BeatTheBoss: Die Zutaten: Drei Mercedes-AMG GT R, Toto vs. Lewis vs. Valtteri und ein leerer Silverstone Circuit. Was könnte da schon schiefgehen?

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=Z-dEECdYabs

#MercedesAMGMotorsport / #GTWorldChEu: Doppelsieg auf dem Misano World Circuit! AKKA ASP Team #88 und Haupt Racing Team #4 fuhren im zweiten Sprint-Cup-Rennen der GT World Challenge Europe auf die Plätze 1 und 2. Das Rennen gibt es im Re-Live hier zu sehen:

Video ansehen: www.facebook.com/MercedesAMGCustomerRacing/videos/717344305490781/

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Mercedes-AMG GT3 #65, LEON RACING, und Mercedes-AMG GT3 #22, R’Qs MotorSports
MercedesAMGCustomerRacing_SuperGT_01
Mercedes-AMG GT3 #4, GOODSMILE RACING & TeamUKYO
MercedesAMGCustomerRacing_SuperGT_02
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, 70th Anniversary Grand Prix 2020. Valtteri Bottas
M238253
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Berlin E-Prix 2020. Nyck de Vries
D686923
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Berlin E-Prix 2020. Nyck de Vries
D686927
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, 70th Anniversary Grand Prix 2020. Lewis Hamilton Valtteri Bottas
M238453
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, 70th Anniversary Grand Prix 2020. Lewis Hamilton
M238471
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, 70th Anniversary Grand Prix 2020. Lewis Hamilton Valtteri Bottas
M238539
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, 70th Anniversary Grand Prix 2020. Valtteri Bottas
M238548
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, 70th Anniversary Grand Prix 2020. Lewis Hamilton
M238553
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Berlin E-Prix 2020. Stoffel Vandoorne
D686941
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Berlin E-Prix 2020. Nyck de Vries
D686948
Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Berlin E-Prix 2020. Stoffel Vandoorne
D686949
Mercedes-AMG GT4 #16, Rearden Racing
MercedesAMGCustomerRacing_GT4America_01
Mercedes-AMG GT4 #15, NM Racing Team
MercedesAMGCustomerRacing_GT4EuropeanSeries_01
Mercedes-AMG GT4 #31, SRT – Selleslagh Racing Team
MercedesAMGCustomerRacing_GT4EuropeanSeries_02
Mercedes-AMG GT3 #88, JP Motorsport
MercedesAMGCustomerRacing_GTOpen_01
Mercedes-AMG GT3 #61, AKKA ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_GTOpen_02
Mercedes-AMG GT3 #11, GetSpeed Performance
MercedesAMGCustomerRacing_GTOpen_03
Mercedes-AMG GT3 #04, DXDT Racing / Crowdstrike Racing
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCAmerica_01
Mercedes-AMG GT3 #63, DXDT Racing
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCAmerica_02
Mercedes-AMG GT3 #88, AKKA ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCE_01
Mercedes-AMG GT3 #4, Haupt Racing Team
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCE_02
Mercedes-AMG GT3 #90, Madpanda Motorsport
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCE_03
Mercedes-AMG GT3 #20, SPS automotive performance
MercedesAMGCustomerRacing_GTWCE_04
Mercedes-AMG GT3 #50, Arnage Racing, und Mercedes-AMG GT3 #22, R’Qs MotorSports
MercedesAMGCustomerRacing_SuperGT_03
Lade...