Fahrerlager-Geschichten – Jubiläumsrennen, Saisonfinale & weitere GT-Erfolge

29.
Juli 2020
Stuttgart

Aufregender Motorsport-Sommer: Weitere Erfolge für die Mercedes-AMG Customer Racing Teams, Jubiläumsrennen in der Formel 1 und Saisonendspurt in der Formel E.

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • Social Media News: Was gibt’s Neues online?

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • GT World Challenge Europe Endurance Cup: Mercedes-AMG Motorsport startet mit einem Podestplatz im Imola in die neue Saison
  • GT4 European Series: Mercedes-AMG Customer Racing Teams fahren zwei Klassenpodium beim Saisonauftakt in Imola ein
  • ESET V4 Cup: Libor Milota erzielt drei Siege mit dem Mercedes-AMG GT3 auf dem Automotodrom Grobnik
  • Russian GT4 Championship: Zwei Doppelsiege für den Mercedes-AMG GT4 auf der Strecke Igora Drive

Newssplitter

Auf nach Silverstone: Am 13. Mai 1950 gewann Nino Farina den ersten WM-Lauf in der Geschichte der Formel 1. 70 Jahre später kehrt die Königsklasse am kommenden Wochenende an den Ort ihres ersten Grands Prix nach Silverstone zurück. Den ersten Mercedes-Sieg in Silverstone erzielte im Jahr 1955 Silberpfeil-Legende Sir Stirling Moss. Seitdem ließen Nico Rosberg (2013) und Lewis Hamilton (2014, 2015, 2016, 2017, 2019) für das Team sechs weitere Erfolge beim Großbritannien Grand Prix folgen. Mit insgesamt sechs Siegen bei seinem Heimrennen ist Lewis der erfolgreichste Formel 1-Pilot auf dem Traditionskurs. Zudem stehen für ihn neun Podestplätze und sechs Pole Positions auf dem Kurs zu Buche – damit führt er auch in diesen beiden Disziplinen die Rekordlisten an. Insgesamt zwölf Mal gewann ein Formel 1-Bolide mit Mercedes-Power das Rennen im Home of British Motor Racing. Wie beim diesjährigen Saisonauftakt in Spielberg finden auch in Silverstone zwei Rennen innerhalb einer Woche statt, das zweite auch unter dem Titel Jubiläums-Grand-Prix.

Saisonendspurt in Berlin: Während die Formel 1 in Silverstone in ihr viertes Rennwochenende der Saison geht, laufen beim Mercedes-Benz EQ Formel E Team die Vorbereitungen auf das große Saisonfinale in Berlin auf Hochtouren. In diesem Rahmen absolviert die ABB FIA Formel E Meisterschaft sechs Rennen innerhalb von neun Tagen auf drei unterschiedlichen Streckenvarianten in Berlin Tempelhof. Alle sechs E-Prixs bestreiten Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries mit einer schwarzen Grundlackierung, mit der das Team sich dem Aufruf der Mercedes-Benz Motorsport-Familie für Vielfalt und gegen Rassismus sowie jede Form von Diskriminierung anschließt. Los geht es mit den ersten beiden Läufen am 5. und 6. August, die entgegen dem Uhrzeigersinn gefahren werden. Parallel zum Jubiläums-Grand-Prix der Formel 1 in Silverstone finden die Saisonrennen acht und neun auf dem traditionellen Streckenlayout in Tempelhof statt – damit gehen an diesem Wochenende alle vier Mercedes Formel 1- und Formel E-Autos mit einer schwarzen Grundlackierung an den Start. Am 12. und 13. August folgenden die abschließenden beiden Rennen der Formel E-Saison 2019/20 auf einer neuen, längeren Streckenvariante.

Turbulenter Auftakt in Imola liefert Vorgeschmack auf Saison der GT World Challenge Europe: Mit einem Podiumserfolg ist Mercedes-AMG Motorsport in Imola ein guter Start in die GT World Challenge Europe powered by AWS gelungen. Doch die ereignisreichen drei Stunden im Autodromo Enzo e Dino Ferrari di Imola zeigten auch, warum die Serie zu den am härtesten umkämpften Motorsport-Serien zählt. Während Timur Boguslavskiy (RUS), Felipe Fraga (BRA) und Raffaele Marciello (ITA) zum Auftakt in der Startnummer #88 des Mercedes-AMG AKKA ASP Team auf Rang drei fuhren, hatten die anderen Teams weniger Glück. Das galt vor allem für das Mercedes-AMG Team HRT #4 und GetSpeed Performance. HRT-Fahrer Maro Engel (GER) wurde Opfer des engen Getümmels am Start und verlor einige Plätze. Nach einer Durchfahrtsstrafe konnte sich das Team nur noch auf Platz 15 nach vorne arbeiten. Das Team GetSpeed Performance bestach durch eine Aufholjagd von Platz 21 auf Rang sechs, wurde aber schließlich durch die Berührung eines Konkurrenten gestoppt. So erhielten die Customer Racing Teams einen Vorgeschmack darauf, was sie im weiteren Saisonverlauf der GT World Challenge Europe erwartet. Die Rennen auf einem äußerst hohen Niveau sind von ständiger Action geprägt. Für einen Spitzenplatz braucht man auch das nötige Rennglück. Fortgesetzt wird die Serie vom 7. bis 9. August mit drei Sprintrennen in Misano. Drei weitere Sprintveranstaltungen (Magny-Cours, Zandvoort, Barcelona) und vier Langstreckenrennen stehen danach auf dem Programm. Am 5. und 6. September macht die Serie auch in Deutschland, auf dem Nürburgring, Station. Highlight der Saison ist das 24-Stunden-Rennen in Spa (29. bis 30. September). Das Finale findet vom 13. bis 15. November auf dem Circuit Paul Ricard statt.

Klassenpodien zum Start der GT4 European Series: Beim Auftakt der GT4 European Series, die ihre Rennen im Rahmen der GT World Challenge Europe austrägt, sorgten die Mercedes-AMG Customer Racing Teams im Sonntagsrennen für zwei Klassenpodien. Lluc Ibañez und Xavier Lloveras (beide ESP) vom NM Racing Team sicherten sich im Mercedes-AMG GT4 #15 Platz drei im Silver Cup, Wim Spinoy (BEL) und Kay van Berlo (NED) gelang in der Startnummer 30 des Selleslagh Racing Team gleiches in der Klasse Pro-Am. 

Perfekte Rennveranstaltungen für Mercedes-AMG GT3 und Mercedes-AMG GT4: Drei Rennen – drei Siege: Beim Saisonauftakt des ESET V4 Cup im kroatischen Rijeka gelang Libor Milota (CZE) und GT2 Motorsport der perfekte Start in die Saison. Im Automotodrom Grobnik gewann Milota mit dem Mercedes-AMG GT3 #2 am Samstag das 25-minütige Rennen zum Auftakt, legte zusammen mit Partner Sergej Pavlovec (CZE) im anschließenden einstündigen Rennen den nächsten Sieg nach, um am Sonntag in einem weiteren Sprintrennen das Triple zu vollenden. Einen doppelten Doppelsieg feierten das Capital Racing Team und Wicked Speed Racing im Mercedes-AMG GT4 bei den Rennen der Russian GT4 Championship in Sosnovo. Denis Remenyako (RUS, Capital Racing Team) setzte sich auf der Strecke Igora Drive sowohl über 13 Runden als auch über 15 Runden vor Alexsandr Vaintrub (RUS, Wicked Speed Racing) durch.   

Social Media News

#FactoryFriday: In der neuesten Ausgabe unserer „Factory Friday“-Serie widmet sich unser Technischer Direktor James Allison aktuellen Themen und beantwortet Fan-Fragen!

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=E9K8m0LyTnI

#F1Explained: Wir eröffnen unsere neue Serie an Erklärvideos von der Rennstrecke mit dem F1-Rennsitz. Wie werden die Sitze hergestellt, warum sind sie etwas Besonderes und wie halten sie den Fahrer sicher?

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=yBjY5eH8rGo

#F1Debrief: Vor dem Großen Preis von Großbritannien werfen wir noch einmal einen Blick zurück auf das Rennen in Ungarn. Andrew Shovlin beantwortet die heißesten Fan-Fragen von Valtteris schwierigem Start bis zu den Entscheidungen später im Rennen...

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=YJ6jIJCxMEE

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • MercedesAMGCustomerRacing_GT4EuropeanSeries_2020_Imola_01
    Mercedes-AMG GT4 #30, Selleslagh Racing Team
  • MercedesAMGCustomerRacing_GT4EuropeanSeries_2020_Imola_02
    Mercedes-AMG GT4 #15, NM Racing Team
  • MercedesAMGCustomerRacing_GTWorldChallengeEurope_2020_Imola_01
    Mercedes-AMG GT3 #88, Mercedes-AMG AKKA ASP Team
  • MercedesAMGCustomerRacing_GTWorldChallengeEurope_2020_Imola_02
    Raffaele Marciello, Felipe Fraga, Timur Boguslavskiy (von links), Mercedes-AMG AKKA ASP Team
  • MercedesAMGCustomerRacing_GTWorldChallengeEurope_2020_Imola_03
    Mercedes-AMG GT3 #4, Mercedes-AMG Team HRT
  • MercedesAMGCustomerRacing_GTWorldChallengeEurope_2020_Imola_04
    Mercedes-AMG GT3 #100, GetSpeed Performance
  • 20200729_01
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
  • 20200729_02
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
  • 20200729_03
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
  • 20200729_04
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
  • 20200729_05
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
  • 20200729_06
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
  • 20200729_07
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
  • 20200729_08
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
  • 20200729_09
    Mercedes-Benz EQ Formel E Team
Lade...