smart electric drive für Kommunen

  • Elektrischer Antrieb und kluge Apps

Auch der für seine Agilität und Wendigkeit beliebte smart aus dem Hause Mercedes-Benz hat den Interessenten aus dem kommunalen Bereich Neuheiten anzubieten.

Die gesamte Modellpalette der 4. Generation kann ab sofort alternativ zum Benziner auch mit elektrischem Antrieb geordert werden. Somit können Kommunen mit dem smart electric drive vor allem im urbanen, aber auch im ländlichen Umfeld emissionsfrei unterwegs sein und mit umweltfreundlicher Mobilität Akzente setzen.

Mit einem sofort vorhandenen vollen Drehmoment von 160 Nm, einer stufenlosen Beschleunigung und einer elektrischen Servolenkung lässt sich das Fahrzeug leicht und sicher fahren.

Eine radarbasierte Rekuperation passt die Energierückgewinnung an, und im ECO-Mode werden Motorleistung und Nebenaggregate optimiert. Die Leichtlaufreifen reduzieren spürbar den Rollwiderstand. Die smart electric drive Modelle verfügen über eine Reichweite nach NEFZ (Neuer Euro­päischer Fahrzyklus) von bis zu 160 km und lassen sich dank Plug & Charge in 3,5 h zu 80 Prozent aufladen. Ab Frühjahr 2018 kann ein Schnelllader geordert werden, der den entsprechenden Ladevorgang auf 45 Minuten reduziert.

Hilfreich gerade für Servicefahrten in den Kommunen dürfte die Funktion „smart control“ sein. Mit einer App bekommt und steuert man wichtige Informationen zu Ladestand und Reichweite, aber auch zu Klimatisierung und Streckeneffizienz auf Smartphone, Tablet oder PC.

Der smart ist nicht nur wirtschaftlich und umweltfreundlich, sondern auch sicher unterwegs. Neben der tridion Sicherheitszelle und den Airbags gibt es bei den Elektro-Modellen auch den Active Brake Assist sowie Spurhalte- und Seitenwindassistenten.

Tipp für Kommunen: Alle smart Center und Niederlassungen beraten die Kunden bei der individuellen Folierung im typischen Kommunal-Orange.

Lade...