Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt baut Offroad-Parcours

23.
Mai 2016
Rastatt
  • Offizieller Spatenstich für Fahrerlebnis-Parcours und Eventfläche.
  • „Mit dem neuen Fahrerlebnis-Parcours mit Eventfläche haben wir künftig die Möglichkeit, Fahrertrainings sowie Veranstaltungen für tausende Besucher anzubieten“, so Waldemar Epple, Leiter Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt und Sindelfingen.
  • Einweihung des neuen Geländes soll im Frühjahr 2017 stattfinden.

Rastatt – Das Mercedes-Benz Kundencenter in Rastatt hat mit den Bauarbeiten für einen Fahrerlebnis-Parcours mit Eventfläche begonnen. Unweit des Mercedes-Benz Werks Rastatt entstehen auf einem Gelände von rund 10.000 m2 ein Offroad-Parcours und eine Fläche, auf der die Kunden bei der Fahrzeug-Abholung die verschiedenen Assistenzsysteme ihres neuen Autos aktiv erleben können. Zudem kann das Gelände für Veranstaltungen mit bis zu 7.000 Besuchern genutzt werden. Die Einweihung des „A-Rock“ Fahrerlebnis-Parcours mit Eventfläche soll im Frühjahr 2017 stattfinden.

„Mit dem Fahrerlebnis-Parcours schafft das Kundencenter Rastatt ein neues, attraktives Angebot für Autobegeisterte. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit, unsere Kulturveranstaltungen auszuweiten und neue Open-Air-Formate für tausende Besucher anzubieten“, so Waldemar Epple, Leiter Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt und Sindelfingen, beim offiziellen Spatenstich.

Weiterer Offroad-Parcours von Mercedes-Benz in Deutschland

Der neue Offroad-Parcours „A-Rock“ neben dem Kundencenter Rastatt bietet Geländewagen-Liebhabern ein Fahrerlebnis mit Nervenkitzel auf zahlreichen Herausforderungen. Dies ist der zweite Offroad-Parcours von Mercedes-Benz in Deutschland neben „The Rock“ im Werk Bremen, der auf den GLC abgestimmt ist. Auf dem neuen Parcours im Werk Rastatt gilt es mit dem GLA, eine Holzbalkenbrücke, einen Tunnel, mehrere Schrägfahrten und eine Buckelpiste zu überwinden. Der Höhepunkt ist ein Berg – der „A-Rock“ – mit einer Steigung von 60 und einem Gefälle von 70 Prozent. Unter Anleitung eines Instruktors können Offroad-Begeisterte die Qualitäten des im Mercedes-Benz Werk Rastatt produzierten GLA selbst erfahren.

Aktive Fahreinweisung

Die Modelle von Mercedes-Benz und smart verfügen über zahlreiche Assistenzsysteme, die zu mehr Komfort und Sicherheit führen. Dazu zählt zum Beispiel der aktive Einpark- oder Spurhalteassistent. Um die verschiedenen Systeme in der Praxis kennenzulernen, können Kunden bei der Abholung ihres neuen Fahrzeugs auf einem speziellen Parcours auf dem „A-Rock“-Gelände zusammen mit Instruktoren die Systeme ihres Fahrzeugs in sicherer Umgebung unter realitätsnahen Bedingungen testen.

Event-Fläche

Das Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt ist in der Region als Veranstaltungsort bekannt. In der Vergangenheit sind hier bereits zahlreiche Künstler aufgetreten. Mit dem „A-Rock“-Gelände entsteht nun auch eine neue Fläche für Open-Air-Events mit bis zu 7.000 Besuchern. Diese bietet alle logistischen und sicherheitstechnischen Voraussetzungen zur Durchführung von Großveranstaltungen.

Über das Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt

Das Mercedes-Benz Kundencenter liegt direkt neben dem Mercedes-Benz Werk Rastatt. Täglich werden rund 250 Mercedes-Benz Pkw und smart von ihren neuen Besitzerinnen und Besitzern im Kundencenter Rastatt abgeholt. Ihnen wie auch allen anderen der jährlich 180.000 Besuchern bietet das Kundencenter mit 2.500 Werksführungen und über 100 verschiedenen Veranstaltungen pro Jahr viele Möglichkeiten, den Aufenthalt in Rastatt zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Über das Mercedes-Benz Werk Rastatt

Das Mercedes-Benz Werk Rastatt beschäftigt mehr als 6.300 Mitarbeiter und ist damit größter Arbeitgeber in der Region. Im globalen Mercedes-Benz Produktionsnetzwerk ist Rastatt das Lead-Werk für die Kompaktwagen-Fertigung weltweit. Hier werden die A-Klasse, die B-Klasse und die B-Klasse Electric Drive sowie der kompakte SUV GLA gebaut. Im Jahr 2015 sind in Rastatt mehr als 310.000 Fahrzeuge vom Band gelaufen. Zum Produktionsverbund der aktuellen Kompaktwagen-Generation gehören weiterhin das Werk im ungarischen Kecskemét (B-Klasse, CLA, CLA Shooting Brake), der chinesische Produktionsstandort BBAC (GLA) sowie der finnische Auftragsfertiger Valmet Automotive (A-Klasse).

Erfolgsgeschichte Kompaktwagen

Mit der Markteinführung der A-Klasse 1997 begann die Erfolgsgeschichte der Kompaktwagen von Mercedes-Benz. 2015 wurden von Mercedes-Benz erstmals im Kompaktwagensegment mehr als eine halbe Million Fahrzeuge verkauft: Insgesamt wählten 582.531 Kunden einen Kompakten aus, 25,8% mehr als im Vorjahr. Besonders beliebt waren die Modelle auf dem Heimatmarkt von Mercedes-Benz. Fast jeder fünfte Kompakte ging im vergangenen Jahr an einen Kunden in Deutschland. Seit der Einführung der neuen Kompaktwagenmodelle wird die Marke Mercedes-Benz spürbar jünger. Das Durchschnittsalter der europäischen Fahrer der neuen A-Klasse liegt heute rund 13 Jahre unter dem der Vorgängerbaureihe. Entsprechend breit gefächert sind die Kundenansprüche an die Mercedes-Benz Kompaktwagen und an Angebote rund um die Marke.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Spatenstich für „A-Rock“ Fahrerlebnis und Eventparcours beim Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt (v.l.n.r.): Stefan Abraham, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Rastatt; Waldemar Epple und Volker Schulze-Permentier, beide Leiter Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt und Sindelfingen; Frank Bruder, Teamleiter Fabrikplanung Mercedes-Benz Werk Rastatt; Rainer Böhler und Tanja Staszak, Kohlbecker Gesamtplan GmbH.
16C442_01
Lade...