Fuso Canter

30.05.2016
Stuttgart / München
  • Hohe Nutzlast, flexibler Einsatz
  • Fuso Canter mit „Ecofficiency”-Paket
  • Zuschaltbarer Allradantrieb
  • Schadstoff- und geräuscharm: Canter Eco Hybrid
  • Canter E-Cell: Emissionsfrei in der City

Der Fuso Canter als bewährte Marke des Daimler-Konzerns reiht sich naht­los in die Fahrzeug-Range zwischen den leichten Transportern und den mittelschweren Lkw ein. Mit Gesamtgewichten von 3,5 bis 8,55 t, verschiedenen Radständen von 2500 mm bis 4750 mm und mehreren Kabinenausführungen ergibt sich eine große Angebotsvielfalt. Die serien­mäßig mit einem Hinterachsantrieb (4x2) und Motoren von 96 kW (130 PS) bis 129 kW (176 PS) ausgerüsteten Fuso Canter werden für den europä­ischen Markt im portugiesischen Tramagal gefertigt.

Die Top-Gewichtsvariante mit 8,55 t zGG ermöglicht Fahrgestell-Nutzlasten von bis zu sechs Tonnen und markiert somit eine Spitzenposition in dieser Gewichtsklasse. Die Modelle Canter 9C15 und 9C18 verfügen serienmäßig über das automatisierte Doppelkupplungsgetriebe Duonic sowie das breite „C“ (Comfort)-Fahrerhaus und sind mit effizienten 3,0-l-Motoren mit Diesel­partikelfilter und der SCR-Technologie BlueTec 6 lieferbar. Serienmäßig sind ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung, eine Motorbremse mit 50 kW Bremsleistung und das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) erhältlich.

Fuso Canter mit „Ecofficiency”- Paket

Der Fuso Canter ist mit dem serienmäßigen „Ecofficiency“-Paket ausge­stattet, das verschiedene verbrauchssenkende Maßnahmen umfasst. Dazu gehören höhere Einspritzdrücke von 2000 bar, Verwendung von Leichtlauf-Motorenöl, Motor-Start-Stopp und längere Achsübersetzungen. Der Fuso Canter ist der Alleskönner unter den leichten Lkw. Mit 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht kann er von jedem, der im Besitz eines gültigen Pkw-Führerscheins ist, gefahren werden. Als 7,49-Tonner fährt der Canter in Deutschland mautfrei und passt ideal zu den Besitzern des früheren Führerscheins Klasse 3.

Zuschaltbarer Allradantrieb

Zu den Besonderheiten im Programm des Canter gehört die Ausführung mit zuschaltbarem Allradantrieb. Er wird in Europa unter der Typenbezeichnung 6C18 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 6,5 t und 129 kW (176 PS) Motorleistung offeriert. Neu für den Canter 4x4 ist die serienmäßige Aus­stattung mit einer zuschaltbaren Untersetzung. Die Kombination von robuster Bauweise und Geländefähigkeit prädestiniert die Baureihe als zuverlässiges Winterdienstfahrzeug mit Schneepflug und Salzstreuer sowie als kompaktes und wendiges Abfallsammelfahrzeug. Die Fahrzeugbreite von lediglich zwei Metern lässt den Canter 4x4 auch Engstellen, etwa im City­bereich, mühelos passieren.

Schadstoff- und geräuscharm: Canter Eco Hybrid

Der Canter Eco Hybrid verbraucht gegenüber dem reinen Dieselantrieb bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff. Die Hybridtechnik kann sich so nach vier Jahren bereits amortisieren. Mit dem gleichermaßen schadstoff- und ge­räuscharmen Antrieb eignet sich das Fahrzeug für kommunale Einsätze in Ballungsgebieten und anderen emissionsempfindlichen Bereichen.

Der Vierzylinder-Turbodiesel mit 3,0 l Hubraum, 110 kW (150 PS) Leistung und einem maximalen Drehmoment von 370 Nm wird von einem Elektro­motor ergänzt, der vom Start weg voll zur Verfügung steht. Bei dem Elektro­motor handelt es sich um einen permanent erregten Synchronmotor mit einer Leistung von 40 kW. Das Mehrgewicht des Hybridantriebs beschränkt sich auf lediglich rund 150 kg. Somit beläuft sich die Tragfähigkeit des 7,5-Tonners als Fahrgestell mit Fahrerhaus auf bis zu 4,8 t.

Canter E-Cell: emissionsfrei in der City

Der rein elektrisch angetriebene Canter E-Cell fährt lokal emissionsfrei und bewährt sich in intensiven Praxistests in unterschiedlichen Branchen. Der Elektromotor des Sechstonners leistet 110 kW (150 PS) und erreicht ein herausragendes Drehmoment von 650 Nm, Basis für einen sehr kraftvollen Antritt. Die Lithium-Ionen-Batterien der Elektro-Lkw haben eine Kapazität von 48,4 kWh. Damit erzielt der Canter E-Cell eine Reichweite von mehr als 100 Kilometern. Die Fahrgestell-Tragfähigkeit beträgt 3000 kg.

Messeexponate

In München sind drei Fahrzeuge der Marke Fuso Canter zu sehen. Am Messestand in der Halle zeigt ein Fuso Canter 7C15 mit Saugaufbau, dass er für innenstädtische Einsätze, speziell für Kanalarbeiten prädestiniert ist. Seine Pluspunkte sind vor allem der nur 10,4 m große Wendekreis sowie seine zertifizierte Getriebeölkühlung für die Dauerlaufleistung des Neben­antriebs.

Unter den Exponaten am Außengelände können die Fachbesucher einen Fuso Canter 7C18 als Hecklader mit Faun-Aufbau sowie einen Fuso Canter 6C18D 4x4 als Dreiseiten-Kipper von Meiller mit Aebi-Schmidt-Frontanbauplatte für Winterdienstausrüstung kennenlernen.

Lade...